Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Duesseldorf-Community.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 1. März 2018, 13:07

Riesige Fläche für Open-Air-Konzerte geplant

Diese Nachricht wird viele Düsseldorfer Musikfans freuen: wie die Rheinische Post berichtet, plant die Messe Düsseldorf eine riesige Veranstaltungsfläche, auf der regelmäßig Open-Air-Konzerte stattfinden sollen. Auf einem umgewidmeten Messeparkplatz könnten bis zu 100.000 Besucher Platz finden. Bislang waren Events dieser Größenordnung in der Landeshauptstadt nicht möglich. Die Arena bietet bislang "nur" Platz für bis zu 50.000 Besucher. Größen wie AC/DC, Robbie Williams oder Guns n' Roses, die gut und gerne vor 70.000 und mehr Fans spielen, wurden bei ihren Tourplanungen deswegen häufig nicht in Düsseldorf fündig.

Eventfläche auf Messeparkplatz P1 für bis zu 100.000 Besucher
Die neue Eventfläche ist auf dem Messeparkplatz P1 geplant, der komplett asphaltiert ist und auch schwere Lasten tragen kann. Bäume gibt es hier nur wenige, diese müssten gefällt werden. Ausgleichspflanzungen sind aber geplant. Bei Großveranstaltungen bringt die Messe hier bisher bis zu 188 Lkw unter und nutzt die Fläche zum rangieren und zur Koordination der Aussteller. Auf dem P1 finden ansonsten bis zu 12.000 Autos Platz. Zudem gehört eine etwa 33.000 Quadratmeter große Fläche zu dem Areal. Es steht eigentlich ab sofort zur Verfügung, muss bei Veranstaltungen lediglich eingezäunt werden. Zudem müssen noch Strom- und Wasseranschlüsse verlegt werden, was aber laut Messe Düsseldorf kurzfristig möglich wäre. Von der Arena-Haltestelle der Rheinbahn ist die neue Konzertfläche rund einen Kilometer entfernt.

Es gibt bereits erste Spekulationen zu einem Konzert noch in diesem Jahr. Dabei fällt immer wieder der Name Die Toten Hosen. Offiziell äußerte sich die Band jedoch nicht dazu. Fest steht hingegen, dass die Eventfläche spätestens für Buchungen im kommenden Jahr 2019 eine Rolle spielen dürfte.

2

Donnerstag, 1. März 2018, 14:29

Klasse das sowas mal angestoßen wird und man dadurch neue Möglichkeiten für Großveranstaltungen erhält. Ich denke aber, dass die Fläche für Open-Air Konzerte nicht allzu häufig in Anspruch genommen werden würde. Immerhin ist die Anzahl an Künstlern die bis zu 100.000 Leute anlocken überschaubar - und die touren ja auch nicht jedes Jahr.

Aber es kommt wie es kommen musste:

Düsseldorfer Stadtteile gegen Open-Air-Gelände

Anwohner in Lohausen und Stockum wollen das neue Open-Air-Gelände auf dem Messe-Parkplatz verhindern. Der Heimat- und Bürgerverein kündigt Widerstand an. Es sei ein unglaublicher Affront gegen die Bürger. weiter lesen auf rp-online.de

Werbung

unregistriert

Werbung


3

Donnerstag, 1. März 2018, 14:57

Finde ich grundsätzlich gut. Aber wenn die Villenbesitzer das irgendwie verhindern können, werden Sie es... :rolleyes:

4

Donnerstag, 1. März 2018, 15:51

Klar, die haben ne starke Lobby: sich selbst!

Ich kann mir deren Befürchtungen bildlich vorstellen... Es ist Samstag Nachmittag, die Sonne scheint, auf dem Grill im dekadent großen Garten brutzeln ein paar Steaks und zwei-drei Scheibchen veganer Grillkäse ( :grillen: ) dazu ein zapffrisches Altbier ( :bier: ), die Kinder eine gepflegte Runde spielen Cricket auf dem fein gestutzten Edelgrün - und all das untermalt von einer kostenlosen Live-Perfornace von Axl Rose... FIR$T WORLD PROBLEMS! :whistling:


DuesseldorferJung

Killepitscher

Beiträge: 910

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 2. März 2018, 13:51

Ich denke aber, dass die Fläche für Open-Air Konzerte nicht allzu häufig in Anspruch genommen werden würde. Immerhin ist die Anzahl an Künstlern die bis zu 100.000 Leute anlocken überschaubar - und die touren ja auch nicht jedes Jahr.

Das stimmt natürlich, da die Fläche aber ohnehin vorhanden ist und ohne Veranstaltung weiterhin als Parkplatz genutzt werden kann, würde durch vergleichsweise geringe Kosten ein sehr attraktiver neuer Standort für Konzerte solcher Art entstehen, der Düsseldorf sicherlich fehlt. Außerdem kann der Platz mit Sicherheit ja auch für kleinere Veranstaltungen genutzt werden, indem Zäune oder Fressbuden anders positioniert werden, damit der Platz dann nicht so traurig und leer aussieht.

Als Besucherzahlen-mäßige Erweiterung des aktuellen Düsseldorfer Veranstaltungsangebots kann man die Idee aber meiner Meinung nach nicht ohne weiteres sehen. Immerhin lässt sich so ein Ort auch nur bei halbwegs warmen Temperaturen nutzen. Zwar ist die Arena doch noch etwas kleiner, aber immerhin auch nicht gerade eine kleine Bude. Ob in dieser Kategorie wirklich noch eine Stufe höher nötig ist, ist fraglich. Trotzdem mag ich die Idee an sich gerne und glaube, dass es vor allem aus aufwandssicht gut umzusetzen ist. Vielleicht lockt man ja das ein oder andere kleinere Festival an? :bier:

Werbung

unregistriert

Werbung


6

Montag, 5. März 2018, 08:54

Manchmal geht es doch schneller als erwartet:

Ed Sheeran verlegt Konzert nach Düsseldorf

Das neue Düsseldorfer Open-Air-Gelände bekommt doch schon in diesem Sommer sein erstes Konzert: Der britische Superstar Ed Sheeran verlegt seinen Auftritt am 22. Juli vom Flughafen Essen/Mülheim in die Landeshauptstadt. Damit zieht der Veranstalter FKP Scorpio offenbar die Konsequenz aus der Debatte um den Vogelschutz. Die Umweltorganisation Nabu hatte mit Klage gedroht. Das Konzert mit 80.000 Zuschauern ist die Premiere für das neue Areal an der Messe. weiter lesen auf rp-online.de

Allerdings gibt es ja noch diese Anwohnerbeschwerden. Prüfungen der Verwaltung stehen noch aus.

7

Montag, 5. März 2018, 11:55

Das will aber so ein Heimatverein verhindern! Laut RP ist es seiner Meinung nach "unzumutbar"! Klar, ein Konzert unzumutbar. Solche Gartennazis habe ich ja echt gefressen, wenn man selbst kein Spaß mehr im Leben hat vernichtet man auch den der anderen...

Connect!

DC bei Facebook
DC bei twitter
DC bei Google+
DC bei YouTube

Kontrollzentrum

Konsumenten-Tipps

Wir unterstützen:

youpod - Das Düsseldorfer Jugendportal NRWHITS - Das Erlebnisportal für Nordrhein-Westfalen

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

wbb.portal.box.linkListLinksBox.title

Geburtstage

charlzz (39)

Erzgebirgler (55)

Peter55 (38)