Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Duesseldorf-Community.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 16. Oktober 2015, 11:04

Die Tour de France kommt nach Düsseldorf!

Gastspiel der Tour de France in Düsseldorf im Jahr 2017 möglich


Kommt die Tour de France 2017 nach Düsseldorf? Bild: teckeltje
Die Tour de France in Düsseldorf ist wahrlich kein neues Thema. Bereits 2006 berichteten wir hier in der DC über entsprechende Planungen des damaligen Oberbürgermeisters Joachim Erwin (CDU). Die Bewerbung wurde bis 2010 vorangetrieben, dann jedoch unter Erwins Nachfolger Dirk Elbers (CDU) nicht weiterverfolgt. Düsseldorfs aktueller Oberbürgermeister Thomas Geisel greift das Thema jedoch wieder engagiert auf und präsentierte den Spitzen der Ampel-Koalition im Rathaus gestern sein Konzept für ein Gastspiel der Tour de France in Düsseldorf im Jahr 2017. Nach der überaschenden Absage Londons für den Tourstart 2017 rechnet sich die Stadtspitze gute Chancen aus.

Die Unternehmensberatung Deloitte hat eine Untersuchung zu Kosten und Nutzen angefertigt. Demnach werden sich die Gesamtkosten auf rund 11 Millionen Euro belaufen. Geisel hofft jedoch, den Zuschussbedarf durch Nachverhandeln und Sponsoren um 3 Millionen Euro reduzieren zu können. Zudem erhofft man sich durch die Tour Mehreinnahmen bei der Gewerbesteuer von fast 2 Millionen Euro, so dass die Stadt nach aktuellen Planungen 6,2 Millionen Euro zuschießen müsste.

Die lokale Wirtschaft würde von der Tour enorm profitieren. Mehr als 55 Millionen Euro Umsatz sollen allein in den Bereichen Gastronomie und Hotellerie umgesetzt werden. Neben den rund 5.000 Beteiligten aus Rennteams, Veranstaltern und Journalisten werden rund eine Million Besucher aus aller Welt erwartet. Zudem wäre der erwartete Werbeeffekte für die Stadt enorm. Den letzten Tourstart in Utrecht verfolgten über 23 Millionen TV-Zuschauer. Die niederländische Stadt war insgesamt 575 Stunden in 190 Ländern und bei mehr als 100 Kanälen im TV zu sehen.

2

Samstag, 17. Oktober 2015, 15:26

peinlich, diese "wer-hat-den-längsten" politik!
6,2 millionen? nein, für mich sind das immernoch 8(11-3) millionen. denn diese 2 millionen könnte man ja auch anderweitig verwenden.
aber die bürger sollen für wiederaufforstung spenden?

Werbung

unregistriert

Werbung


Bonecrusher

OB-Kandidat

Beiträge: 1 914

Wohnort: Düsseldorf - Pempelfort

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 17. Oktober 2015, 23:16

peinlich, diese "wer-hat-den-längsten" politik!
6,2 millionen? nein, für mich sind das immernoch 8(11-3) millionen. denn diese 2 millionen könnte man ja auch anderweitig verwenden.
aber die bürger sollen für wiederaufforstung spenden?


Na, lästere mal nicht.
Vielleicht können wir noch die Fussball WM und die Kieler Woche hier hin holen ! ;)

4

Freitag, 23. Oktober 2015, 13:37

Die Stadt wird mittlerweile schon etwas konkreter was die Chancen der Bewerbung angeht:

"Die Chancen für einen Zuschlag 2017 stehen gut, da Favorit London seine Bewerbung kurzfristig zurückgezogen hat. Der Grund: London hat nach der Tour-Ausrichtung 2007 seine Ziele des "Bicycle Masterplan" bereits übererfüllt. Die Amaury Sport Organisation (A.S.O.) unter der Direktion von Christian Prudhomme hat als Veranstalter bereits signalisiert, dass sie der Landeshauptstadt Düsseldorf die Organisation und Durchführung der Auftaktveranstaltung der Tour 2017 uneingeschränkt zutraut.

Der "Grand Départ" der Tour de France besteht aus der offiziellen Mannschaftsvorstellung, dem Prolog, der als Einzelzeitfahren ausgetragen wird, und dem Start 2. Etappe.
"

So sah's übrigens 2014 in Uetrecht aus:


5

Donnerstag, 5. November 2015, 11:55

In der heutigen Ratssitzung soll entschieden werden, ob der "Grand Départ" der Tour de France 2017 tatsächlich nach Düsseldorf kommen soll. Die Entscheidung ist unklarer denn je, denn während sich SPD und Grüne für die Tour aussprechen, sind FDP und CDU dagegen. Die Opposition stört sich an den imensen Kosten in Höhe von 6,2 Millionen Euro (man rechnet inszwischen sogar mit bis zu 10 Mio. Euro). Nach aktuellen Prognosen der RP steht das Kräfteverhältnis derzeit bei 41:41 Stimmen...

Werbung

unregistriert

Werbung


6

Freitag, 6. November 2015, 01:07

Nach aktuellen Prognosen der RP steht das Kräfteverhältnis derzeit bei 41:41 Stimmen...


Es war wirklich knapp. 40:39 für die Bewerbung :thumbup:

Bonecrusher

OB-Kandidat

Beiträge: 1 914

Wohnort: Düsseldorf - Pempelfort

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 6. November 2015, 08:39

Absoluter Irrsinn.
Der Grössenwahn der Stadt Düsseldorf hat leider auch unter Geisel nicht abgenommen.
Naja. Bleibt die Hoffnung, dass man mit seiner Bewerbung schlicht scheitert.
Ich finde selbst in dem RP Artikel kaum sinnvolle Gründe, dass Ding zu holen.
Oder kann jemand von Euch, der NICHT radsportaffin ist, mal eben die letzten drei Tourauftaktstädte nennen ?
Man legt sechs Millionen auf den Tisch und ob und was man dafür zurück bekommt, ist zweifelhaft.
Diese Grossmannssucht in Düsseldorf ist schlicht ätzend.

8

Freitag, 6. November 2015, 08:56

Die RP merkt zum Zustandekommen der Mehrheit kritisch an: "Es war eine lange Sitzung, und sie endete am späten Abend mit einem Eklat: Es ging um die Frage, ob Düsseldorf sich als Austragungsort für den "Grand Départ" der Tour de France 2017 bewerben soll. Auf Antrag der SPD wurde geheim abgestimmt – und am Ende stand das knappste denkbare Ergebnis: Von 79 anwesenden Ratsmitgliedern stimmten 40 für den Prolog, 39 dagegen. CDU, FDP und Linke hatten sich zuvor klar gegen die Start-Etappe der Tour ausgesprochen. Somit war klar, dass auch die Einzelkandidaten der Republikaner und der AfD zur Mehrheit verholfen hatten. SPD und Grüne wollen Konsequenzen ziehen."

Werbung

unregistriert

Werbung


9

Dienstag, 22. Dezember 2015, 14:10

Tour de France startet 2017 in Düsseldorf

Düsseldorf wird Ausrichter des Grand Départ der Le Tour de France 2017, das hat heute der Veranstalter "Amaury Sport Organisation" (ASO) bekannt gegeben. Insgesamt findet der Tourauftrakt zum vierten Mal in Deutschland statt. Oberbürgermeister Thomas Geisel äußerste sich nach der Bakanntgabe begeistert: "Der Grand Depart 2017 ist eine große Chance für Düsseldorf - für unser Stadtmarketing, die Sportstadt Düsseldorf und Düsseldorf als Fahrradstadt.

Die Stadt gab zudem Details zum Programm bekannt: Der sportliche Teil des Grand Départ beginnt offiziell mit der Vorstellung der Mannschaften am Donnerstag. Am Freitag folgt das offizielle Training der Teams, das in den vergangenen Jahren bereits ein Zuschauer-Magnet war. Am Samstag findet der Prolog als Einzelzeitfahren statt. Am Sonntag erfolgt zum Abschluss des Grand Départ der Start der zweiten Etappe. Parallel ist ein umfangreiches Rahmenprogramm geplant, bei dem Kulturveranstaltungen und Radsportevents für Jedermann geboten werden.

In Bezug auf die im Vorfeld kritisch thematisierte Finanzierung des Sportevents, sagte Geisel, dass "Regelungen vereinbart wurden, die attraktive Grand Départ-Sponsoringpakete für die örtliche Wirtschaft ermöglichen" sollen. Nähere Details wurden jedoch noch nicht bekannt.

Alle Informationen zur Tour de France in Düsseldorf sollen zeitnah auf der Webseite letour-duesseldorf.de zu finden sein.

10

Dienstag, 22. Dezember 2015, 14:26

Sehr erfreulich :thumbsup:

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Tour de France

Connect!

DC bei Facebook
DC bei twitter
DC bei Google+
DC bei YouTube

Kontrollzentrum

Konsumenten-Tipps

Wir unterstützen:

youpod - Das Düsseldorfer Jugendportal NRWHITS - Das Erlebnisportal für Nordrhein-Westfalen

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

wbb.portal.box.linkListLinksBox.title

Geburtstage

Savina2211 (33)

Jenso (32)