Bundesliga-Kader 2018/2019

  • Fortuna verpflichtet Alfredo Morales

    Fortuna hat den ersten Neuzugang für die Bundesliga-Saison 2018/19 vermeldet. Wie der Zweitliga-Meister bekannt gab, wechselt Alfredo Morales vom FC Ingolstadt an den Rhein. Der 28-jährige Mittelfeldspieler hat einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021 unterschrieben.

    Alfredo Morales durchlief seine fußballerische Ausbildung bei Hertha BSC, wo er auch den Sprung in den Profifußball schaffte. 2013 wechselte er dann zum FC Ingolstadt, wo er fünf Jahre lang spielte. Morales bestritt bisher 59 Bundesliga-Spiele (zwei Tore) und 103 Einsätze in der 2. Bundesliga (acht Tore). 13 Mal lief er zudem für die A-Nationalmannschaft der USA auf.

  • Fortuna holt Karaman von Hannover 96

    Fortuna Düsseldorf hat Kenan Karaman ablösefrei von Hannover 96 verpflichtet. Der 24-jährige Offensivspieler unterschrieb einen Vertrag bis 2021. In der letzten Saison absolvierte der türkische Nationalspieler für Hannover 96 22 Spiele in der Bundesliga und kommt insgesamt auf 61 Partien in der höchsten deutschen Spielklasse. Kenan Karaman: „Ich freue mich riesig, dass es mit meinem Wechsel zur Fortuna geklappt hat! Es war eine reizvolle Entscheidung, die Bundesliga mit der Fortuna, der Stadt und den Fans anzugehen und ich freue mich auf eine aufregende Zeit in Düsseldorf.“

  • Zudem wollen wir nicht verschweigen, das Fortuna den bislang vom VfB Stuttgart ausgeliehenen Rechtsverteidiger Jean Zimmer bis 2022 verpflichtet hat. Der 24-Jährige war in der abgelaufenen Saison in 29 Partien zum Einsatz gekommen. Dabei schoss er ein Tor und bereitete vier Treffer vor.


    Nicht verlängert wurden hingegen die Verträge mit Lukas Schmitz der die Fortuna nach 4 Jahren und 98 Pflichtspielen verlässt. Auch Schauerte muss gehen, obwohl er nach eigenem Bekunden "sehr, sehr gerne" geblieben wäre.

  • Fortuna verpflichtet Diego Contento


    Fortuna Düsseldorf verstärkt sich mit Diego Contento. Der beim FC Bayern ausgebildete Linksverteidiger wechselt ablösefrei von Girondins Bordeaux zum Bundesliga-Aufsteiger und unterschreibt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020. Für den deutschen Rekordmeister kam der Linksverteidiger unter anderem 49 Mal in der Bundesliga und elf Mal in der Champions League zum Einsatz. 2014 wechselte der Deutsch-Italiener nach Frankreich zu Girondins Bordeaux, wo er in den vergangenen vier Jahren 77 Ligue-1-Partien und sieben Europa-League-Spiele bestritt. Der 28-Jährige unterschrieb nun einen Vertrag bis 2020 bei Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf.

  • Kevin Stöger kommt ablösefrei vom VfL Bochum

    Fortuna hat Kevin Stöger vom VfL Bochum verpflichtet. Der 24-jährige Mittelfeldspieler kommt ablösefrei an den Rhein und erhält einen Vertrag bis zum 30.06.2020. Der 1,75m große Linksfuß absolvierte in der vergangenen Spielzeit 30 Partien in der 2. Bundesliga für den VfL Bochum, erzielte dabei vier Tore und bereitete acht weitere Treffer vor. Insgesamt blickt Stöger auf 98 Spiele (9 Tore, 16 Torvorlagen) im Unterhaus und neun Partien im DFB-Pokal (2 Tore, 4 Torvorlagen) zurück. Bei der Fortuna unterschrieb der ehemalige österreichische U21-Nationalspieler einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020.


    ZUDEM

    Fortuna bindet Kaan Ayhan langfristig

    Fortuna konnte den Vertrag mit Kaan Ayhan vorzeitig bis 2021 verlängern. Der Vertrag des 23-jährigen Innenverteidigers wäre ursprünglich im Sommer 2019 ausgelaufen. Der Türkischer Nationalspieler war im Sommer 2016 vom FC Schalke 04 zur Fortuna gewechselt. Seitdem hat er 56 Pflichtspiele für die Rot-Weißen bestritten. Dabei erzielte Ayhan zwei Treffer, darunter das Tor zur Zweitligameisterschaft in Nürnberg, und steuerte drei Assists bei.


    8):thumbup:


    Es ist wirklich kaum zu glauben was Uwe Klein und Robert Palikuca da derzeit leisten. Ich habe den Eindruck, das aktuell viele richtig läuft und da ein echt brauchbarer Bundesliga-Kader entsteht. Und das in beachtlichem Tempo. Es vergeht ja zur Zeit kaum ein Tag ohne neue Meldung.

  • Fortuna hat den Mittelfeldler Aymen Barkok aus Frankfurt ausgeliehen:

    f95.de schreibt:

    Zitat

    Fortuna Düsseldorf verstärkt sich mit Aymen Barkok. Der 20-jährige Deutsch-Marokkaner wird ab der kommenden Saison vom Bundesligisten Eintracht Frankfurt mit vereinbarter Kaufoption ausgeliehen.

    Aymen Barkok hat im Trikot der Frankfurter Eintracht 27 Bundesligaspiele und zwei Partien im DFB-Pokal absolviert. Dabei hat der Rechtsfuß zwei Tore erzielt und drei weitere vorbereitet. Zudem hat Barkok von der U16 bis zur U21 sämtliche deutsche U-Nationalmannschaften durchlaufen. Bei der Fortuna erhält er die Rückennummer 8.

  • Fortuna verpflichtet Defensivspieler Zimmermann vom VfB Stuttgart

    Fortuna Düsseldorf hat Matthias Zimmermann verpflichtet. Der 26-Jährige kommt vom VfB Stuttgart und hat bei den Rot-Weißen einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020 unterschrieben. Er kann nicht nur auf der Rechtsverteidiger-Position spielen, sondern auch im defensiven Mittelfeld eingesetzt werden.

    Zimmermann absolvierte in seiner bisherigen Laufbahn 21 Partien in der Bundesliga sowie 96 Begegnungen in der 2. Bundesliga. Zudem kommt er auf sechs Einsätze im DFB-Pokal und einem in der Europa League. Für deutsche Junioren-Nationalmannschaften stand er insgesamt 47 Mal auf dem Feld.

  • Der Vollständigkeit halber hier noch die bislang letzten Verpflichtungen für die anstehende Bundesliga-Saison:

    • Dodi Lukebakio (Marktwert: 3,0 Mio €) verstärkt Fortunas Offensive - der 20-jährige Offensivspieler wurde vom Premiere-League-Club FC Watford für ein Jahr ausgeliehen.
    • Takashi Usami (Marktwert: 1,25 Mio €) kehrt für ein weiteres Jahr zur Fortuna zurück - der 26-Jährige japanische Nationalspieler wurde erneut für ein Jahr vom FC Augsburg ausgeliehen. Leider ohne Kaufoption.

    Zudem berichtet transfermarkt.de unter Berufung auf die Bild, dass sich die Fortuna weitestgehed mit dem VfB Stuttgart über die Verpflichtung von Marcin Kaminski (Marktwert: 2,5 Mio €) einig ist. Der fünffache polnische Nationalspieler, der im Defensives Mittelfeld oder als linker Verteidiger eingesetzt werden kann, soll per Leihe mit Kaufoption an den Rhein wechseln. Kaminski wäre nach Jean Zimmer (24) und Matthias Zimmermann (26) bereits der dritte Defensivspieler der Stuttgarter, der in der aktuellen Transferphase nach Düsseldorf wechselt.

  • Funkel legt sich fest: Rensing ist wieder die Nummer 1

    Auf F95.de heißt es: Personelle Entscheidungen muss Funkel bis zum Anpfiff am Samstag noch einige treffen – die erste ist bereits gefallen. Michael Rensing wird zwischen den Pfosten stehen. „Michael Rensing und Raphael Wolf sind auf Augenhöhe“, erklärte der 64-Jährige seine Wahl. „Diese Entscheidung ist mir unheimlich schwergefallen. Ich habe mich von meinem Bauchgefühl leiten lassen. ‚Rense‘ wird gegen Augsburg und, falls nichts Außergewöhnliches passiert, in den nächsten Wochen unser Tor hüten.“

  • Was für ein Arschtritt? Wolf war immer die Nummer 2 hinter Rensing.

    Die Entscheidung war dennoch schwer, klar!
    Und FF hat sich jetzt für das 1. Spiel im "Abenteuer Bundesliga" eher
    für die Erstligaerfahrung entschieden.

    Rensing = 104x Bundesliga, Wolf = 48x Bundesliga.

    Morgen abend wissen wir mehr...

  • Die Partie gegen die vermeintliche schwächste Mannschaft der Liga, zudem noch ersatzgeschwächt, zeigt, dass es für ein Fortuna ein hartes Jahr wird.

    Hier muss viel passen, dass es am Ende für den Klassenerhalt reicht.

    Schade, dass die vermeintliche Euphorie sich nicht in den Zuschauerzahlen niederschlägt.

    40.000 finde ich für Bundesligapremiere sehr wenig.

  • Schade...

    Fortuna gibt Nachwuchsverteidiger Lucoqui nach Bielefeld ab

    Der achtmalige deutsche U20-Nationalspieler Anderson Lucoqui wechselt von Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf zu Arminia Bielefeld. Über die Ablöse für den 21-jährigen Linksverteidiger machte die Fortuna keine Angaben. Bei den Ostwestfalen unterzeichnete Lucoqui einen bis 2021 gültigen Vertrag. weiter lesen auf transfermarkt.de

  • Shit!

    Düsseldorfs Neuzugang Diego Contento hat sich schwer verletzt und wird Fortuna Düsseldorf in den nächsten Monaten nicht zur Verfügung stehen. Wie der Bundesligist am Montag mitteilte, hat sich Contento im Testspiel gegen den KFC Uerdingen am Freitag (1:1) das vordere Kreuzband im linken Knie gerissen. Damit dürfte feststehen, dass der Linksverteidiger mindestens ein halbes Jahr ausfällt.