Cafe Bittner am Carlsplatz schliesst...

  • Echt schade, das Café Bittner ist ein echtes Traditions-Cafe und vor allem für die älteren Düsseldorfer*innen ein wichtiger Anlaufpunkt in der Altstadt. Aber die Begründung des Geschäftsführers ist ja nachvollziehbar:

    Es wird immer schwieriger, während des ganzen Jahres das Café-Geschäft wirtschaftlich zu betreiben. Gerade in den warmen und heißen Sommermonaten gehen die Besucher nicht in die Innenstadt, sondern nutzen stattdessen die Außengastronomie am Rhein. Das bedeutet für uns Einbußen von bis zu 80 Prozent an den warmen Tagen, die sich nicht kompensieren lassen.

    Büsch hatte vor vier Jahren nochmal 500.000 Euro in den Standort investiert. Schade dass das Cafe trotzdem nicht zu retten ist.

  • Das glaube ich weniger, eröffnen ja auch neue Konzepte. Allerdings natürlich nicht mit dieser Tradition...
    Vielmehr verlagert sich das alles in die Stadtteile und im Zentrum ist immer mehr Franchise und Massenmarkt. Kann ja auch keiner mehr die Ladenmieten bezahlen...

  • Das glaube ich weniger, eröffnen ja auch neue Konzepte. Allerdings natürlich nicht mit dieser Tradition...
    Vielmehr verlagert sich das alles in die Stadtteile und im Zentrum ist immer mehr Franchise und Massenmarkt. Kann ja auch keiner mehr die Ladenmieten bezahlen...

    Stimmt schon, aber die verschwinden nicht selten nach kürzester Zeit wieder.

  • Jupp, richtig etablieren tut sich kaum einer von den neuen Läden. Ich wüsste jetzt kein neueres Konzept das schon lange und erfolgreich am Markt ist. Die Leute wollen halt öfters was neues und im Falle von Bittner denke ich einfach das die Kundschaft weggestorben ist und keine jungen mehr nachkommen, da zu sehr altbackenes Cafe....