Giveboxen bald in allen Stadtteilen ?

  • Wo Nachbarn sich beschenken


    Zitat

    In die Givebox am Hermannplatz in Flingern stellen Anwohner Dinge ein, die sie nicht mehr brauchen. Seit dem Start floriert das gegenseitige Schenken. Morgen eröffnet die zweite Givebox in Gerresheim. Auch in Oberkassel, Eller und Bilk würden bereits Teams neue Boxen planen. „Wir hoffen natürlich darauf, dass es bald in jedem Stadtteil eine Givebox gibt“

  • Ich finde die Idee auch super, aber wie wird verhindert, das irgendwelche Deppen die Sachen entweder einfach plündern oder Geschäftsleute die Sachen entnehmen um sie zu Verkaufen ?


    Denn das System sollte doch so sein das jemand nur dann was entnimmt wenn er es selber gebrauchen kann.

    Man sagt niemand ist Perfekt, doch ich war schon immer ein Aussenseiter !
    P.S. ich bin Bi-Radikal[size=14][size=14] I like Linux :-)

  • "Denn das System sollte doch so sein das jemand nur dann was entnimmt wenn er es selber gebrauchen kann."


    Dann verliert es den Charakter des schenkens :/ Ich glaube aber das es nicht so sehr aus dem Ruder läuft. Besonders weil es nur kleinigkeiten sein werden. Wenn man eine alte Teufelanlage loswerden möchte dann versucht man es bestimmt selber erstmal zu verkaufen ;)

  • Neue Givebox in Gerresheim


    Düsseldorf bekommt eine neue Givebox. Gestern wurde die Holzkiste in Gerresheim am Apostelplatz aufgestellt. Dort können Menschen ihre ausrangierte Gegenstände hinein legen oder Dingen die ihnen gefallen herausnehmen. In Düsseldorf gibt es dann bereits fünf dieser Boxen. Die Idee stammt aus Berlin und im Oktober entstand in Flingern die erste Givebox. Im Inneren der Kisten finden sich Vasen, Bücher, Kuscheltiere aber auch Kleidungsstücke oder Bettwäsche. Sinn der Aktion ist, Sachen die man nicht wegwerfen möchte anderen Menschen zur Verfügung zu stellen. Gebaut und aufgestellt werden sie meist von privaten Organisatoren. Probleme mit Vandalismus habe es bisher kaum gegeben, weil sich im besten Fall die gesamte Nachbarschaft um die Boxen kümmert, sagt eine der Initiatoren.


    Quelle: Antenne Düsseldorf

  • wohin gelangen denn die teile, die keiner mitnehmen will??


    ich hätte da noch 2 winterreifen 235/35 r19 w einer mit 3,5 der andere mit 5 mm? zusammen sollte man die meines erachtens nicht mehr fahren, zum wegschmeißen zu schade??

  • Beitrag von Edelweisspirat ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Die Givebox feiert Jubiläum


    Ein Kaktus und ein Schiffssteuerrad, Kuscheltiere und gut erhaltene Klamotten. Das alle findet man in der Givebox am Hermannplatz in Flingern. Die Box feierte am Sonntag ihr einjähriges Bestehen. Die bunte Bude ist Mittelpunkt eines Nehmens und Gebens. Mittlerweile gibt es solche Boxen auch in Oberkassel, Gerresheim und Eller. weiter lesen auf rp-online.de

  • Tolle Idee!


    Die Nachbarschaft hat wohl n Auge drauf. Hoffentlich funktioniert das auf Dauer im Namen der Nachhaltigkeit. Gibt so manches private Warenlager, wo diverse Schätzchen einfach zu schade zum Wegwerfen sind und der Besitzer nicht Trödeln möchte oder sich das nicht lohnt.


    Danke fürs Reinstellen!


    Gruß
    Ahörnchen

  • Ich schaue regelmäßig bei der Givebox am Hermannplatz in Flingern vorbei. Da gibt's fast jeden Tag was neues zu sehen. Auch wenn es nur selten Sachen gibt, die ich mit nach Hause nehmen würde, ist es schön zu sehen, dass das Konzept generell gut funktioniert und viele Leute aus der Nachbarschaft dort fündig werden.


    Nur einmal hatte dort jemand seine verschmierte Malerkleidung von der letzten Renovierung und zig Plastiktüten abgelegt, aber das Zeuch war zum Glück schnell wieder weg.

  • Ahoi!


    Sobald ich in Flingern den neuen Kobel bezogen hab, werd ich dem "Hermannsplatz" (wie man ihn unter Flingeranern eigentlich immer nennt *grins) und damit meinen "alten Gefilden" (1978 bis 2004) nen Besuch abstatten. Von Lierenfeld aus ist ne ÖPNV-Fahrt gen Flingern "mittisch" ne echte Nervtour (speziell mit zuvor gesammeltem Abgabegerödel aus m anderen Haushalt), dabei kann man Luftlinie hinspucken (nä, ich mach dat nich - ähm Spucken).


    Leider wird es immer wieder Leute geben, die einfach ihren Müll abladen. Lässt sich bei jedem Sperrguttermin nachvollziehen. Stichwort "soziale Erziehung". Ist bei manchen nicht angesagt, aus welchen Gründen auch immer.

  • auf der kiefern und auf dem fürstenplatz gibt es auch eine.

    In die Give-Box am Fürstenplatz packe ich auch regelmäßig meinen noch brauchbaren Kram, von Technik über Deko bis hin zu Textilien. Im Januar habe ich dort z.B. meinen ausgemusterten Weihnachtsbaumschmuck platziert (2 volle Züten) und hab mich darüber gefreut, dass er kurze Zeit später (nach einem Kaffee um die Ecke) nicht mehr da war :)

    Auch die Bücherschränke in Düsseldorf sind eine tolle Idee!

    Absolut! So toll, dass wir dem Thema einen eigenen Thread widmen sollten! ;)