Neue Parkplätze für Düsseldorf!!!

  • Lustig isses auch mit Besuch - besonders jetzt in der Altstadt. Hatte letzens Besuch aus Leipzig, sind dann bis Bilk gefahren, Auto abgestellt und und mit Straßenbahn zurück.


    Aber dass sogar Anwohner "ihre" Straße zumachen, obwohl auch andere dafür bezahlen dort - theoretisch, versteht sich - parken zu dürfen ist schon eine Frechheit. Mache "meine" Straße ab sofort auch zu... 8o ätschibätsch.....

  • Jawoll! :thumbup:


    Neue Quartiersgaragen in der Innenstadt


    In der Innenstadt wird es in naher Zukunft neun neue Quartiersgaragen mit insgesamt 550 Plätzen geben. Das hat das Amt für Verkehrsmanagement mitgeteilt. Als Standorte sind die Friedrich-Lau-Straße, der Karl-Arnold-Platz, der Frankenplatz, das Schlösser-Areal, die Klever Straße, die Fischerstraße, die Franklinstraße, der Adolf-von- Vagedes-Platz und die Schinkelstraße geplant. Für die meisten Standorte sind bereits Investoren gefunden, in den kommenden zwei Jahren sollen die meisten projekte realisiert werden, schreibt die NRZ.


    Quelle: Antenne Düsseldorf

  • Hey... supi! Aber nix bei mir inner Nähe, obwohl Fischerstr. - na mal schaun.


    Hatte übrigens bis jetzt nen regen E-Mail-Verkehr mit dem Amt für Verkehrsmanagement, für mich einfach nur um eine Erklärung zu bekommen WARUM einige Bewohner bevorzugt werden. Hab nie eine bekommen. Es hätte sich eben als nützlich erwiesen diese eine Straße dicht zu machen und Ende. 8|


    Die Bewohner der übrigen Straßen, durch die Fremd- und Berechtigt-Parker nun zweimal fahren müssen, da sie wg. der Sperrung nicht weiter kommen (hier gibt es übrigens auch ein Altenheim) scheinen nicht weiter zu interessieren. Übrigens - letztens wurde ein PKW des Ordnungsamtes beobachtet, welcher in besagter Straße abends in eine Garage fuhr. Nicht ohne vorher die Poller hochzuklappen, versteht sich.


    Schau mal einer an..... :thumbup:

  • Also bei mir vor der Haustüre oder die Ecken 'rum gibt es de facto nur Parkplätze wenn man Sonntags zwischen 10:00 und 16:00 Uhr ankommt, auf der Straße oder dem Bürgersteig parkt .. also keine ;) .. demnach ein Parkausweis vollkommen sinnlos, wäre ansonsten sehr gerne bereit mir einen zu zulegen aber so .. was habe ich davon, außer Kosten ?


    Ein hoch auch die öffentlichen Verkehrsmittel ! Es lebe die S-Bahn ! ;)

  • Also bei mir vor der Haustüre oder die Ecken 'rum gibt es de facto nur Parkplätze wenn man Sonntags zwischen 10:00 und 16:00 Uhr ankommt, auf der Straße oder dem Bürgersteig parkt .. also keine ;) .. demnach ein Parkausweis vollkommen sinnlos, wäre ansonsten sehr gerne bereit mir einen zu zulegen aber so .. was habe ich davon, außer Kosten ?


    Noch eine weitere Leidensgenossin! Wir sollten langsam über ein Bügerbegeheren nachdenken ;)


    BTW: herzlich willkommen in der DC Blondi! :thumbup:

  • Schosch, du wohnst doch auch in meiner nähe oder? In der Metzinger straße findest du eigentlich immer ein Parkplatz weil die Anwohner da auch viele Garagen haben.
    Hier meine ich

    Leben heißt für mich, mehr Träume in meiner Seele zu haben, als sie die Realität zerstören kann.
    [IMG:]
    I'm smarter than you and you can't deny it ;)

  • Bis zu 1.000 neue Prkplätze für Düsseldorf


    Da der Platz zum Parken in Düsseldorf bislang nicht optimal genutzt wird (Anm.: wow was für eine Erkenntnis!) hat der Rat der Stadt das Amt für Verkehrsmanagement mit Verbesserungen beauftragt. Mit einfachen Tricks entsteht so mehr Parkraum. So könnten bis zu 1000 neue Stellflächen geschaffen werden. In einem ersten Schritt waren bereits zahlreiche überflüssige Halteverbot-Zonen aufgehoben worden um dort das Parken zu ermöglichen.


    Dazu der stellvertretende Leiter des Amts für Verkehrsmanagement in der RP: "Wir locken mit zusätzlichen Parkplätzen keinen zusätzlichen Verkehr in die Wohngebiete. Der ist schon da. Wir bringen ihn nur anständig unter." Anständig heißt in diesem Fall auch, dass das Parken auf dem Gehweg legalisiert wird, wenn sich niemand daran stört. Für Hahn ist diese Knöllchenfreiheit auch „ein Zuwachs an Lebensqualität“."


    Grandios! Ich hoffe diese Erkenntnis kommt auch bis nach Derendorf durch! :thumbup:

  • Anständig heißt in diesem Fall auch, dass das Parken auf dem Gehweg legalisiert wird, wenn sich niemand daran stört.

    Naja, nicht ganz korrekt: Parken auf dem Gehweg wird erlaubt, da wo es möglich ist. Spannend bleibt die Frage, welche Rahmenparameter hierbei zum Tragen kommen, um ein Parken auf Gehwegen möglich zu machen.So scharf ich auf Parkplätze bin, so sehr brauche ich aber auch begehbare Gehsteige. (Wer mal einen Kinderwagen vor sich hergeschoben hat weiß was ich meine...) Ich habe so ein klein bißchen die Befürchtung - geköpftes Kind scheut das Beil -, dass wegen des übergroßen öffentlichen Druckes nun mit aktionistischem Murks reagiert wird - kenne da so ein paar beispielhafte Aktionen wie bestimmte Fahrradwege in Düsseldorf... ;(


    Vielleicht unke ich aber nur rum...

  • Die jahrelange Suche nach einem öffentlichen Parkhaus in Oberkassel ist zuende. Die Bezirksvertretung hat dem Vorhaben zugestimmt, unterhalb der Luegallee eine Tiefgarage zu bauen. Mindestens 146 neue Stellplätze sollen entstehen. Bis zu 5.000 qm soll die Tiefgarage groß sein. In der ersten Hälfte des nächsten Jahres wird sie errichtet werden und gut 5 Mio.Euro kosten.


    "Klasse" dachten wir damals (Oktober 2007). Doch jetzt holt die Oberkassler die Realität ein: gebaut wird keine Quartiersgaragen für die Allgemeinheit, sondern ein Premium-Parkhaus für Luxuskarossen. Ein Großteil der geplanten Stellplätze kostet so viel wie eine durchschnittliche 2-Zimmerwohnung in Flingern oder Bilk: bis zu 420 EUR darf der betuchte Oberkassler berappen. 8|


    Die preiswertesten Stellplätze sind für "nur" 135 und 170 Euro (jeweils brutto) zu haben. Damit ist die neue Quartiersgarage stadtweit spitze: normalerweise liegen die Stellplatzkosten in Quartiersgaragen zwischen 50 und 80 EUR. Unfassbar sowas... :thumbdown:


    Gebaut und betrieben wird das Objekt übrigens von der IDR (Industrie-Terrains Düsseldorf-Reisholz) die eine 100%ige Tochter der Stadt ist...

  • Die preiswertesten Stellplätze sind für "nur" 135 und 170 Euro (jeweils brutto) zu haben. Damit ist die neue Quartiersgarage stadtweit spitze: normalerweise liegen die Stellplatzkosten in Quartiersgaragen zwischen 50 und 80 EUR. Unfassbar sowas... :thumbdown:

    Um es harsch zu formulieren: ich könnte kotzen!! X(

  • @ schosch wo hast du die infos her?


    ich kann es teilweise nachvollziehen, dass die stellplätze teurer werden müssen, allerdings sind 400 + x natürlich ein wort :huh: . wir (mein vater und ich) bauen z.zt. auch 2 garagen neu bzw. renovieren diese.


    wenn man sieht, das da an auflagen seitens der stadt gemacht werden :whistling:


    1. feuerklasse 90 dach -> stahlbeton
    2. panikknopf im inneren
    3. be und entlüftung


    etc. kommen da für 2 stellplätze ca. 25.000 € zusammen. wenn man sich dann ausrechnet 80 € weniger steuern, versicherung, nebenkosten wie strom, straßengebühren (da befahrbarer hinterhof -> wird in der länge auf die hauslänge aufgeschlagen), wartung....


    dann kann man davon ausgehen, dass sich die garagen-baukosten nach 30 - 35 jahren erstmals amortisieren. :whistling:


    wenns kein liebhaberobjekt (wie bei meinem vater wäre) würde das kein profi-investor in angriff nehmen.


    außerdem darf man nicht unterschlagen, dass die quartiersgaragen ja öffentlich gefördert werden (wobei ich jetzt keine kenntnis habe, ob in oberkassel auch quartiersgaragen i.e.s. entstehen sollen.)

  • [quote='SCHoSCH',index.php?page=Thread&postID=49314#post49314][b][size=14]Bis zu 1.000 neue Parkplätze für Düsseldorf[/size][/b] Da der Platz zum Parken in Düsseldorf bislang nicht optimal genutzt wird (Anm.: wow was für eine Erkenntnis!) hat der Rat der Stadt das Amt für Verkehrsmanagement mit Verbesserungen beauftragt. Mit einfachen Tricks entsteht so mehr Parkraum. So könnten bis zu 1000 neue Stellflächen geschaffen werden. In einem ersten Schritt waren bereits zahlreiche überflüssige Halteverbot-Zonen aufgehoben worden um dort das Parken zu ermöglichen.[/quote] Mittlerweile sollen's sogar [b]2.000 Parkplätze[/b] werden, die durch bessere Platzausnutzung (längs statt queer parken) und neue Ausweisung von Freiflächen auf Gehwegen geschaffen werden sollen. Dieser Tage werden zuerst neue Parkmöglichkeiten in Bilk, Oberkassel und Flingern definiert. Im Anschluss folgen Derendorf, Oberbilk und andere Stadtteile. Bis zum Frühsommer sollen alle 2.000 Parkplätze zur Verfügung stehen.
  • Mittlerweile sollen's sogar 2.000 Parkplätze werden, die durch bessere Platzausnutzung (längs statt queer parken) und neue Ausweisung von Freiflächen auf Gehwegen geschaffen werden sollen.

    Na, ich hoffe mal, dass mit "längs statt queer parken" nicht gemeint ist, senkrecht, sprich 90Grad zum Bordstein, zu parken! Diesen wenig geistreichen Vorschlag hat vor Monaten wohl ein Ratsmitglied für die Ackerstraße gemacht. Ist aber - so dachte ich bislang - zumindest bei so engen Straßen wie der Ackerstraße eingedampft worden. ?(