F95 - Hansa (09.05.10)

  • Habe leider jetzt erst mitbekommen was für eine gequirlte Sch**** beim letzten Spiel der Saison mit den Gästefans abgezogen wird.
    Zum einen hier ein Link zur Meldung bei Hansa Rostock und noch eine Stellungnahme der Düsseldorfer Ultras.


    Ich frage mich warum ein derart krasses Vorgehen der Polizei keine Öffentlichkeit findet? Da werden ohne, dass etwas vorgefallen wäre quasi auf Verdacht, ohne einen Gerichtsbeschluss, Menschen von einer öffentlichen Veranstaltung ausgeschlossen und keinen interessierts? Ich halte es hier beabsichtigt allgemein (ohne Bezug zum Fußball), um den Irrsinn dahinter evtl. noch etwas besser aufzuzeigen.


    In meinen Augen ist das reine Schikane und Wilkür seitens der Polizei und nur ein weiterer Schritt hin in Richtung personalisierte Tickets, Gästefanverbot etc. pp. (Wie gesagt: beliebig übertragbar auf weitere Bereiche des öffentlichen Lebens)


    Oder anders ausgedrückt: Wie würden die Fortunen unter euch reagieren, wenn es für ein Spiel in *öln gegen die S**eißböcke, vielleicht ja schon in Saison 2011/12, auf einmal nur noch 2000 Tickets geben würde?


    Was meint Ihr dazu?


    Gute Nacht
    Ein echt angesickter Rafa, der eigentlich längst im Bett sein müsste aber sich das noch von der Seele schreiben musste......


    Tante Edit hat folgenden Satz gestrichen: ", hier in Zusammenarbeit mit der Fortuna,"

  • Ist ein alter Hut, macht die Sache natürlich nicht besser.
    Für das Spiel auf St. Pauli hätte Hansa übrigens nur 500 (!) Karten bekommen und daher auf das komplette Kontingent verzichtet - d.h. die Rostocker sind geschlossen zu Hause geblieben.
    Ich rechne damit das das Ganze im Deutschen Fußball eher noch schlimmer als besser wird.

  • Auf der gestrigen JHV verurteilte - auf die Frage eine Ultra-Mitglieds - auch Paul Jäger diese Regelung der Sicherheitsbehörden. Vorstandssprecher Frymuth ergänzte, dass "das letzte Wort" in dieser Angelegenheit noch nicht gesprochen sei. Man sei weiter mit der Polizei, den Ordnungskräften und der ZIS im Gespräch und versuche, die Karten für den Gästebereich (bisher begrenzt auf 2.500) zu erhöhen.

  • Hola,


    ich freue mich, dass der Verein die Sache nicht auf sich beruhen lässt und drücke uns allen die Daumen.
    Ich werde am 09.05. auch erst um 15:05 Uhr in meinen Block gehen und hoffe, dass die Aktion, z.B. auch in anderen Stadien der Fußball-Republik-Deutschland, noch viele Nachahmer findet.


    Rafa

  • Heute auf der Hansa Homepage gefunden -
    Könnte "lustig" werden...


    Zitat

    Zusätzlich zu den bereits, 2.500 in Rostock, verkauften Karten, erhält der F.C. Hansa weitere 1.500 Karten. Zuzüglich zu den 1.500 online bestellten Karten für Düsseldorfer Blöcke, besitzt der F.C. Hansa nun die entsprechenden 10% des Stadionfassungsvermögens.

  • Moinse

    Heute auf der Hansa Homepage gefunden -
    Könnte "lustig" werden...

    Habs auch gestern gelesen. Bliebe noch zu erwähnen, dass die HRO-Fans mit Karten für unsere Heimblöcke damit auch in den Gästeblock gehen dürfen (ob sie müssen weiß ich nicht). Somit wäre dann auch die Fantrennung wieder erreicht und die Aktion mit der personalisierung der Gästekarten ad absurdum geführt, da mit der jetzigen Regelung 4000 Fans mit personalisierten Tickets und 1300 mit "anonymisierten" Karten da sein werden. Das hamse wieder jut hingekriegt unsere Freunde in grün und sich selbst damit wunderbar lächerlich gemacht.
    Freue mich auch jetzt schon wie ein Schneekönig auf die Festung Düsseldorf am Sonntag! Hoffe, dass Team Green (und auch Team Red White und, last but not least, Team Blue White Red :D ) nicht über die Strenge schlägt und wir in Ruhe die geile Saison feiern können.
    Auf einen friedlichen 9. Mai mit vieeeeeeel [IMG:] und vieeeel :bier:
    Rafa

  • Nabend,


    freu mich auf jeden Fall nach Jahren mal wieder live bei nem Spiel dabei zu sein. Nach Jahren der Stadion-Abstinenz endlich wieder da. Na, jetzt wo ich in Düsseldorf wohne werd ich nächste Saison öfters da sein.


    Bis Sonntag zu nem tollen Saison Abschluss,
    greetz,
    Andre

  • Einmal Dampf ablassen vor dem schlafen!


    Ich kriege so langsam echt sibirischen Kackreiz wegen dieser verdammten Panikmache, dämlichen Nachplapperei von Polizeilich vorgekauter gequirlter Sch**** und arschkriecherischer, unreflektierter Düsseldorfer Hofberichterstattung!!!


    Zitat

    [...] Schon jetzt steht fest: Das wird eines der größten Polizeieinsätze in diesem Jahr. Der DFB spricht von einem „Risikospiel“, die Polizei wird noch deutlicher: Sie stuft das Verhältnis zwischen den Rostocker und Düsseldorfer Problemfans als „feindschaftlich“ ein und rechnet beim Aufeinandertreffen der rivalisierenden Gruppen „mit sofort einsetzenden hooligantypischen Ausschreitungen.“ Die Rostocker Polizei teilte den Düsseldorfer Kollegen nun mit, dass mindestens 5000 Rostocker, darunter 250 Hooligans, kommen werden.[...]
    Quelle: DerWesten.de

    Mütter, versteckt eure Kinder! Meerbuscher, evakuiert die Porsches von der Kö! Museumsbesucher, vergeßt nicht den Stahlhelm mitzunehen! EKKKKAHHT, DIE ROSTOCKER SIND DA!!!!


    Der klopper des Tages kommt aber hier entlang gehoppelt:

    Zitat

    Zwar hatte sie sich mit dem Vorstand von Hansa Rostock geeinigt (sic!), dass nur 2500 statt 5000 Tickets an die Rostocker verkauft werden. Doch die Rechnung ging nicht auf. Viele Fans waren empört, beschafften sich über Umwege Tickets. Mit der Folge, dass 1000 Rostocker Besucher Eintrittskarten für einen Platz neben den Düsseldorfer Fans gebucht hatten (was vorher einfach keiner ahnen konnte! Anm. Rafa).
    Quelle: DerWesten.de

    Uuuuuuuund..... Auftritt Superjörch:

    Zitat

    Ein Alptraum für die Polizei, die darauf eine Umtauschaktion veranlasste. Für die Rostocker gibt es am Sonntag genug Ersatzkarten für den Gäste-Block.
    Quelle: DerWesten.de

    DANKE Superjörch! Du bist der Beste, Superjörch!

    Zitat

    Am Sonntag geht es vor allem darum, die verfeindeten Fans bei der An- und Abfahrt sowie in der ausverkauften Arena strikt voneinander zu trennen.
    Quelle: DerWesten.de

    Quiz: Nennen Sie die bevorzugte Strategien der Düsseldorfer Polizei zur Sicherstellung von Fantrennung und Benutzen Sie dabei exzessiv die Worte: Kessel, Pfefferspray, Ingewahrsamnahme, unbeteiligte Dritte. Danke.


    Ich will und werde am Sonntag einen wunderbaren Tag verleben und die Jungs gebührend feiern. Ich frage mich allerdings, wie lange wir das dürfen und ab wann es den Herren in grün zu bunt wird. Ich hoffe, dass es morgen Abend in der Stadt ruhig bleiben wird und das angekündigte Großaufgebot nicht unnötig (ja, auch ich weiss, das es Situationen gibt, die ein Einschreiten der Polizei erfordern) tätig wird.
    So long
    Cheers


    Rafa

  • Hab am Samstag gehört das 400 Rostocker die Zille gemietet haben

    http://nachrichten.rp-online.d…pf-fussball-demos-1.74857


    Zitat

    Ab 15 Uhr sollen nach Polizeiangaben die ersten Rostock-Fans ankommen. Es wird schon heute mit rund 500 bis 1000 Fans gerechnet, die sich zu einer "geschlossenen" Party in einer Altstadtkneipe an der Kurze Straße treffen wollen. Ein eigener Ordnungsdienst aus Rostock wird die Fans am Wochenende begleiten. Die Polizei wird in der Altstadt massiv auf Streife sein

  • Ich kriege so langsam echt sibirischen Kackreiz wegen dieser verdammten Panikmache, ...

    Mütter, versteckt eure Kinder! Meerbuscher, evakuiert die Porsches von der Kö! Museumsbesucher, vergeßt nicht den Stahlhelm mitzunehen! EKKKKAHHT, DIE ROSTOCKER SIND DA!!!!


    Du meinst also, dass sich aufgrund der Solidaritätserklärung der UD bezgl. der Kartenvergabe die Rostocker Hools und die Bushwacker & Co. freundschaftlich in die Arme fallen und die Zille einen gemütlichen Abend mit vielen netten Jungs aus dem hohen Osten erwartet? *kss*

  • ????
    Nein, das meine ich nicht und das habe ich auch nicht gesagt. Ganz abgesehen davon, dass ich die Stellungnahme von UD nicht als Solidaritätserklärung mit den Rostockern verstehe, sondern als Ankündigung eines Protests gegen Repressionen seitens DFB und Polizei und für Fanrechte und als nichts anderes. Ich würde auch nicht mit den Rostockern kuscheln wollen.


    Was ich gesagt habe ist, dass mir die Art der unreflektierten Berichterstattung auf die Eier geht. Will ich Polizeiinformationen oder Berichte, lese ich auch diese, will ich mich aber Informieren, dann, sollte man meinen, wird ein Qualitätsjouralist mir ein, zumindest etwas, erweitertes Bild der Sachlage geben können. Aber statt dessen wird wiedergekäut was aus dem Polizeigespräch gestern um 11 herausgeschissen wurde:
    1. dass alle Rostocker Fans insgesamt das Problem sind (Ist beliebig übertragar auf andere Fangruppen, auch die der Fortuna),
    2. es wird mit Begriffen und Zahlen hantiert, die kaum einen anderen Nutzen haben als Angst zu schüren,
    3. es wird sugerriert, dass eine Beschränkung des Kartenkontingents, wie zuerst geplant, erreicht hätte, dass die Problemfans nicht angereist wären und es wird verschwiegen, dass erst die dämliche Taktik der Polizei überhaupt zu dem Chaos geführt hat, das wir uns jetzt anschauen dürfen und vermutlich zum Teil morgen mit ausbaden dürfen. (Unter dem Motto "Fantrennung" lief, wenn mich nicht alles täuscht, auch der Kessel an der Kastanie im letzten Jahr)


    Was mit Trotteln passiert, die auf Randale aus sind, ist mir Schnuppe! Müssen se selber wissen, wenn sie das letzte Saisonspiel in Polizeigewahrsam verbringen möchten, statt im Stadion. Wie ich auch bereits schrieb, hoffe ich, dass es heute in der Stadt friedlich bleiben wird und die Polizei nicht unnötig einschreitet.
    Vor allem bleibe ich aber dabei: die DFB/Polizei-Sicherheitstaktik hat massiv zu der momentanen Lage mit beigetragen und das sollte nicht untern Teppich gekehrt werden.


    Wie jesacht. Ich werde morgen, so Fußballgott will, einen feinen Tag haben, den ich mit einem netten Metting mit Freunden beginnen werde und mir nicht die Stimmung vermiesen lassen. Auch nicht von der Polizei oder der RP oder sonstwem :D . Hach ja.


    Hierauf ein :bier:


    Cheers
    Rafa

  • Was ich gesagt habe ist, dass mir die Art der unreflektierten Berichterstattung auf die Eier geht. Will ich Polizeiinformationen oder Berichte, lese ich auch diese, will ich mich aber Informieren, dann, sollte man meinen, wird ein Qualitätsjouralist mir ein, zumindest etwas, erweitertes Bild der Sachlage geben können. Aber statt dessen wird wiedergekäut was aus dem Polizeigespräch gestern um 11 herausgeschissen wurde:


    Das ist in Düsseldorf leider Gang und Gäbe :thumbdown:


    Zitat

    Vor allem bleibe ich aber dabei: die DFB/Polizei-Sicherheitstaktik hat massiv zu der momentanen Lage mit beigetragen und das sollte nicht untern Teppich gekehrt werden.


    Da sind wir einer Meinung!


    Zitat

    Hierauf ein :bier:


    Prost! :bier:

  • Empfehle die Lektüre der aktuellen "11Freunde" wo es einen langen Bericht über Derry City gibt die ohne jegliche Polizei vor Ort problemlos Spiele gegen Bukarest und PSG ausrichten können...


    Wer ein bisschen Ahnung vom Fußball hat der weiss eh ob wann und wo es knallen könnte.
    Die Altstadt ist für fremde Farben schon seit 25 Jahren kein gastlicher Ort, also richtige Neuigkeiten werden hier eh nicht verbreitet...

  • Unglaublich was diese Rostocker Vollpansen da am Wochenende veranstaltet haben :cursing: War jemand am Samstag in der Altstadt? ich habe meinen Geburtstag wohlweislich lieber in Derendorf gefeiert...



    [b][size=14]Altstadt: 159 Randalierer festgenommen[/size][/b]

    Die Polizei im Dauerstress. Rostocker Fußballfans verursachten in der Nacht zu Sonntag schwere Krawalle in der Altstadt. Rund 1000 Rostocker hielten sich nach Polizeiangaben zum Zeitpunkt in der Altstadt auf. Zum Saisonabschluss hatten sie die Kneipe „Bierhaus Zille“ an der Kurze Straße angemietet. Bis 22.30 Uhr war noch alles ruhig, danach kamen weitere 580 Rostocker von einer Schiffstour auf dem Rhein zurück in die Altstadt. Auf dem Burgplatz begann die Aggression. Düsseldorfer Fußballfans und Polizisten wurden mit Feuerwerkskörpern beschossen. [url='http://www.wz-duesseldorf.de/?redid=827875']weiter lesen auf wz-duesseldorf.de[/url]

    [size=14][b]Rostock-Fans sorgen für Skandal in Düsseldorf[/b][/size]

    Hooligans von Hansa Rostock haben am Sonntag für einen handfesten Skandal gesorgt und zwei längere Unterbrechungen des Fußball-Zweitligaspiels ihrer Mannschaft bei Fortuna Düsseldorf verursacht. Bereits nach acht Minuten unterbrach Fifa-Schiedsrichter Wolfgang Stark (Ergolding) die Begegnung für 19 Minuten, nachdem Hansa-Torwart Alexander Walke von einem Feuerwerkskörper getroffen worden war und behandelt werden musste. [url='http://www.rp-online.de/duesseldorf/duesseldorf-stadt/sport/fortuna/Rostock-Fans-sorgen-fuer-Skandal-in-Duesseldorf_aid_854940.html']weiter lesen auf rp-online.de[/url]
  • Rostocker Fans ausgesperrt


    Hansa Rostock ist nach den Zuschauerausschreitungen im letzten Spiel der regulären Saison mit einem blauen Auge davongekommen. Das DFB-Sportgericht verhängte 35.000 Euro Strafe, zudem muss Hansa das Relegationshinspiel in Ingolstadt unter Ausschluss seiner Anhänger bestreiten. Ein befürchtetes "Geisterspiel" vor leeren Rängen ist dagegen vom Tisch, das Rückspiel in Rostock ist nicht betroffen. Der Verein hat dem Urteil bereits zugestimmt. weiter lesen auf kicker.de

  • Man sollte da die Rot-Weisse Brille ausziehen und nicht vergessen das sich Düsseldorfer auch schon x Mal daneben benommen haben und auch gestern.
    Ich finde das Ganze reichlich übertrieben und aufgeblasen, mich stört nur das Leute verletzt wurden, das ist scheisse + überflüssig.