Weltweit größter IKEA Markt in Düsseldorf

  • Ikea investiert 40 Millionen Euro - Weltweit größter Markt in Düsseldorf


    Der Ikea-Markt in Düsseldorf-Reisholz wächst. Mit einer Investition von 40 Millionen Euro soll das weltweit größte das Einrichtungshaus entstehen. Zehn Jahre nach der Eröffnung wird für dieses Vorhaben an- und umgebaut. Bereits am Samstag haben die Arbeiten an einem Anbau begonnen. Die neue Bruttoverkaufsfläche soll 24.000 Quadratmeter betragen, derzeit sind es 7.000 Quadratmeter weniger. weiter lesen auf rp-online.de

  • Ich sehe mir den Umbau später an, wenn alle schon da waren und sich der Andrang Normalisiert hat.


    Aber es stimmt schon, einerseitz steigen Mieten und der Anspruch den man an den Wohnraum stellt steigt, aber IKEA wird immer beliebter.


    Was Aldi für den Lebensmittelsektor ist ist Ikea für den Möbelsektor.

    Man sagt niemand ist Perfekt, doch ich war schon immer ein Aussenseiter !
    P.S. ich bin Bi-Radikal[size=14][size=14] I like Linux :-)

  • Hmm, Ikea hat eigentlich nur teuren Schrott! Bis auf so Sachen wie Weingläser, Billy Regale etc. und vielleicht Pflanzen und Gartenstühle ist alles minderer Qualität! Eine Freundin von uns hat jetzt ne Holzschutzmittelallergie oder sowas entwickelt und ein eingeschalteter Sachverständiger hat einen IKEA-Kleiderschrank als Ursache ausmachen können!


    Ok, die LAN-Chips und Hot-Dogs sind 1a aber ansonsten? Ich brauch den Sperrmüllkrams nicht....nur leider finden unsere Ladys da ja auch Stoffe, Dekoschrott und vieles mehr....

  • Hmm, Ikea hat eigentlich nur teuren Schrott! Bis auf so Sachen wie Weingläser, Billy Regale etc. und vielleicht Pflanzen und Gartenstühle ist alles minderer Qualität! Eine Freundin von uns hat jetzt ne Holzschutzmittelallergie oder sowas entwickelt und ein eingeschalteter Sachverständiger hat einen IKEA-Kleiderschrank als Ursache ausmachen können!


    Ok, die LAN-Chips und Hot-Dogs sind 1a aber ansonsten? Ich brauch den Sperrmüllkrams nicht....nur leider finden unsere Ladys da ja auch Stoffe, Dekoschrott und vieles mehr....



    Kann ich nur bedingt zustimmen.


    Natürlich kann mna bei IKEA nicht alles kaufen, elektrogeräte würde ich dort nie Kaufen auch keine Lampen (sucht mal bei IKEA nach einem GS-Zeichen).
    Die Küche habe ich zum Teil von IKEA, die Einbauschränke zumindest, Amaturen und Spüle, Elektrogeräte und Arbeitsplatte sind nicht von IKEA.


    Das Klicklaminat ist auch OK (habe ich aber dennoch verleimt hällt sonst nicht).


    Die Sitzmöbel sind meist häßlich und unbequem daher scheiden sie ohnehin aus zum Kauf.


    Ohnehin haben die Schweden einen sehr eigenen Geschmack.

    Man sagt niemand ist Perfekt, doch ich war schon immer ein Aussenseiter !
    P.S. ich bin Bi-Radikal[size=14][size=14] I like Linux :-)

  • Ob Düsseldorf nun die größte Ikeafiliale hat ist mir eig. gleich.


    Zu Ikea selbst... da Ikea schon schweineteuer sein kann kauf ich da eig. immer nurn Kleinkram und Möbel kaufe ich doch dann lieber bei der Konkurrenz . Ikea hat schon seinen eigenen Stil...sehr oft sehr bunt und kitschig aber ab und zu finde ich auch mal ein paar schöne Teile.

  • ich denke auch, ikea ist jetzt nicht als der ultimative möbelsatan abzustempeln, ich schätze mal, das ca. 50 prozent meiner möbel von den schweden sind. dabei sind auch noch konstruktionen aus den achtzigern, soviel also zur angeblich schlechten qualität und langlebigkeit von deren sachen.


    die designs von deren möbel sind sicherlich auch als schankwend zu bezeichnen, im großen und ganzen sieht man dort aber schon, dass die sachen doch von guten designern entwickelt werden. viele produkte sind vom bauhaus-stil inspiriert und müssen sich oftmals selbst hinter thonet-möbeln nicht verstecken!


    ich meckere auch immer gerne über die gelb-blauen und betrete nur höchst ungern die märkte, aber menschen mit designgeschmack können auch auf einem schrottplatz noch style finden! ;)

  • Die grösste IKEA steht übrigens nach wie vor in Kungens Kurva, Schweden.
    In Düsseldorf sind nur bestimmte Teile des Hauses grösser als die entsprechenden in anderen Filialen.
    Ein Fehler den die Düsseldorfer Medien gerne machen weil man auch mal in etwas das "grösste" haben möchte.