[23.07.11] Open Source Festival 2011

  • [img]/img/temp/open-source-festival2011_early-bird-ticket.jpg[/img]
    Die Sonne winkte den Besuchern zu und alle lagen sich in den Armen: das Open Source Festival 2010 löste eine wahre Flut von Glückshormonen aus. Selbst als es dunkel wurde wollte niemand nach Hause und ein großer Teil der gut 4.000 Besucher lächelte nach durchgetanzter Nacht dem Sonnenaufgang entgegen.

    2011 besetzt das Open Source Team am 23.07. erneut die Galopprennbahn. Von 14:00 bis 22:00 Uhr rocken wieder verschiedene Acts die Bühne, danach geht es weiter in die Düsseldorfer Clubs. Als Headliner dürfen die Macher in diesem Jahr die vier Jungs von den [b]EDITORS[/b] begrüßen, die Post-Punk, New Wave und Indierock anziehend vereinen. Als weitere bestätigte Künstler sind zudem die charmanten Viersener Indierocker [b]BEAT!BEAT!BEAT![/b] dabei sowie das furiose britische Dubstepduo [b]MOUNT KIMBIE[/b]. Weitere Acts folgen in Kürze.

    Der Vorverkauf ist bereits gestartet und wer sich beeilt kann sich im Open Source Festival Webshhop ( [url]http://shop.open-source-festival.de[/url] ) ab 19,- Euro (zzgl Gebühren) eines der auf 500 Stück limitierten Early Bird Tickets sichern!
  • EDITORS, MOUNT KIMBIE, ARCHITECTURE IN HELSINKI...


    Das 6. OPEN SOURCE FESTIVAL 2011 am 23.07.2011 auf der Galopprennbahn zu Düsseldorf (und abends in diversen Clubs) wird so richtig international und die ersten Namen machen Lust auf Vorspulen bis Juli. Mit dabei auf den drei Bühnen sind bisher die EDITORS, MOUNT KIMBIE und JAMIE XX aus Großbritannien, ARCHITECTURE IN HELSINKI aus Australien (BTW: in diesem Sommer nur hier und auf dem MELT), dOP aus Frankreich, BEAT!BEAT!BEAT! und SØLYST aus NRW und es werden ja noch mehr! Auf die acht Slots auf der Young Talent Bühne gab es mehr als 70 Bewerbungen, die finalen Teilnehmer werden bald bekannt gegeben.


    Die limitierten Early Bird Tickets sind vergriffen, jetzt läuft der offizielle VVK. Die Tickets gibt es wie gehabt in zwei Varianten: Das TAG Ticket für 27.- Euro, mit dem du dir das Programm von 14 bis 22 Uhr auf der Galopprennbahn anschauen kannst. Das limitierte TAG + NACHT Ticket für 34.- Euro, mit dem du nach der Galopprennbahn auch noch bis in die Morgenstunden durch ZAKK, RotKompot, Salon des Amateurs und in diesem Jahr neu dabei durchs Foyer tanzt. Geboten werden u.a. Label Showcases mit Themes For Great Cities (Düsseldorf) und Cómeme (Südamerika). Und na klar: Der Ticketpreis enthält die freie Fahrt mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln im VRR. Alle Informationen zum Ticketkauf findest du auch hier: http://www.open-source-festival.de/tickets/


    [23.07.11] OPEN SOURCE FESTIVAL 2011
    14 bis 22 Uhr Rennbahn Düsseldorf Grafenberg (TAG)
    22 bis 5 Uhr Zakk, RotKompot, Salon des Amateurs, Foyer (NACHT)


    Website: www.open-source-festival.de
    Facebook: www.facebook.com/pages/Open-Source-Festival/55851137258

  • Am Samstag 6. Open Source Festival auf der Galopprennbahn


    Die Rennbahn in Düsseldorf-Grafenberg öffnet am Samstag, 23. Juli, ihre Pforten für 6. Open Source Festival. In diesem Jahr sind unter anderem die Editors, Mount Kimbie, Jamie XX und Actress aus Großbritannien, Architecture in Helsinki aus Australien, dOP aus Frankreich, BEAT!BEAT!BEAT! und SØLYST aus NRW u.v.a.m. mit dabei und um die drei Bühnen auf dem Gelände zu bespielen. Zum Rahmenprogramm zählen ein "Marktplatz" der Düsseldorfer Kreativszene und Partys in angesagten Clubs. Das Festival startet bereits um 14 Uhr.



    Neben der Hauptbühne und der elektronischen Carhartt-Bühne gibt es auch in diesem Jahr wieder eine Young-Talent-Bühne, auf der sich acht Nachwuchskünstler dem interessierten Publikum vorstellen können. Über 70 Bewerbungen gingen bei den Veranstaltern für diese Auftrittschance ein. Die drei Bühnen verbindet eine kreative Shopping- und Ausstellungsmeile. Die "Kultur(zu)Stände" – ein Gemeinschaftsprojekt mit der Stadt Düsseldorf – ermöglichen hier die Präsentation von zwölf ausgewählten jungen und aufstrebenden Düsseldorfer Designbüros, Kunstgalerien, Modedesignern, Musikern & Performern. Das kreative Angebot reicht vom kunstspuckenden Automaten über trendy Kleidungsstücke und Accessoires bis hin zur Antilopen-Jukebox und Video-Mitmachaktion.


    Abends ab 22 Uhr geht es dann in den Düsseldorfer Clubs ZAKK, RotKompot, Salon des Amateurs und Foyer weiter. Auf den insgesamt sechs Floors der vier Locations findet jeder Indie-Rocker, Electro-Lover, Kraut-Aficionado und Disco-Jünger den geeigneten Ort. Angefahren werden die Clubs wie gewohnt mit dem Gratis-Shuttlebus direkt vom Festivalgelände.


    Tickets und Preise
    Der Vorverkauf bietet wie gehabt das Tag-Ticket für 27 Euro, mit dem man das Programm auf der Galopprennbahn von 14 bis 22 Uhr erleben kann. Sowie das limitierte Tag + Nacht-Ticket für 34 Euro, mit dem auch noch bis in die Morgenstunden durch die Düsseldorfer Clubs getanzt werden kann. Die Ticket-Preise enthalten zudem die freie Fahrt mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln im Bereich des VRR.


    Mehr zum Thema: www.open-source-festival.de

  • Naja, als Early Bird 19 € bzw. im VVK 27 € find ich jetzt nicht zuuu überzogen...


    Wenn das Lineup allerdings nicht zusagt, ists was anderes.
    Ist auch nicht alles "meine" Musik, aber die letzten Jahre war es jeweils das mit Abstand entspannteste Festival mit guter Musik, dazu noch vor der Haustür...


    Sehe ich ähnlich!!! Wir haben dann heute auch direkt mal unser Revier gekennzeichnet!!! ;)


    [IMG:]