Nettigkeiten in Düsseldorf

  • Ich war kürzlich recht spät abends beim Rewe auf der Tussmannstraße. Der Laden war für die Zeit noch recht gut gefüllt, zwei Kassen besetzt und ich nach einem langen Arbeitstag ziemlich.... k.o.! Ich wollte nur möglichst schnell etwas zu futtern kaufen und dann endlich nach Hus.


    Vorher sollten aber noch flott die seit ca. 2 Wochen im Kofferraum schlummernden Pfandflaschen ihren Weg in den Recycling-Kreislauf finden. Also hin zu einem dieser Pfandautomaten, zig Flaschen eingeworfen und ab in den Laden. Spätestens beim Kaffeeregal stockte ich dann... fehlte da jetzt nicht etwas? Flaschen einwerfen... reingehen... RICHTIG! Man muss ja noch diesen grünen Knopf betätigen und - das wichtigste - den Pfandschein entgegennehmen :pinch:


    Also schnell zurück zum Automaten. Der Pfandschein......... war NATÜRLICH weg. :( "Kein Wunder," dachte ich "eigene Blödheit eben!".


    So beendete ich meinen Einkauf, regte mich innerlich maßlos über das verbrannte Geld auf und stellte mich letztendlich in die noch immer recht lange Schalnge an der Kasse. Beim Kassierer angekommen, entschied ich kurzerhand, ihm meine traurige Pfandgeschichte zu erzälen:


    Ich: "Hören sie, mir ist da gerade eben am Pfandautomaten ein unangenehmes Misgeschick passiert... ich habe zig Flaschen eingeschmissen und..."
    Er: "Ja, den Pfandschein vergessen!"
    Ich :" :|:whistling: genau, woher wissen sie...!?"
    Er: "Wie viele Flaschen waren es denn?"
    Ich: "Hmmm... so 13 - 14? Also der Gegenwert von 3-4 EUR."
    Er: "Passt: biddeschön!" und reichte mir den Pfandschein.
    Ich: ":D Genial! Danke. Wie kommt denn das jetzt."
    Er: "Den hat eben ein Kunde hier abgegeben!"
    Ich: " 8| Respekt... und nochmals vielen Dank!"


    Ich war echt erstaunt. Ganz ehrlich: ich wüsste nicht, ob ich so einen Pfandschein an der Kasse abgegeben hätte. Umso mehr hat mich diese Aktion gefreut. Es gibt doch noch ehrliche, nette Leute - auch nach einem fiesen, langen Arbeitstag! Und falls der Finder das hier liest: DANKE DIR! Hast dir bei nächster Gelegenheit ein :bier: verdient ;)

  • Ahjo... da ich ja ein wenig anfällig für diverse Verluste bin, hab ich da auch schon so meine Erfahrung mit gemacht.


    Vor zwei Monaten oder so... am Do Abend bekomm ich mein neues iPhone, am Fr Vormittag lass ich es im Bus liegen... :cursing: Ein paar Mal angerufen, geht jemand dran und sagt, er hätte das grad gefunden und gibts jetzt dem Busfahrer, bei dem man das dann abholen konnte. Weiss leider auch nicht, wer das war... :thumbsup::thumbup: :bier:

  • Hab da auch grad letzte Woche sowas erlebt. Hab am Ostermontag mein Smartphone in nem Car2Go Smart liegen lassen. Ein paar Stunden später hab ich das Ding wie bekloppt gesucht und gedacht ich hätte es einfach nur in der Wohnung verlegt. Daraufhin angerufen und echt geschockt gewesen, als jemand dran ging. Der nette Finder hat es mir daraufhin am Abend dann vorbei gebracht. War leider zu perplex und alles ging zu schnell, sonst hätte ich ihm sicher noch n kleinen Finderlohn für seine Ehrlichkeit angeboten.


    So ehrlich sollte jeder ticken, dann gäbs weniger Probleme

    "Der Gedanke geht der That voraus, wie der Blitz dem Donner. Der deutsche Donner ist freilich auch ein Deutscher und ist nicht sehr gelenkig, und kommt etwas langsam herangerollt; aber kommen wird er, und wenn Ihr es einst krachen hört, wie es noch niemals in der Weltgeschichte gekracht hat, so wißt: der deutsche Donner hat endlich sein Ziel erreicht." Heinrich Heine


    www.umsturzblog.wordpress.com