DEG: 2012/13 - Die Jungen Wilden

  • Mit der DEG und mir, das war nicht immer ganz unkompliziert.


    Ende der Siebziger hatte mein Vater über lange Jahre hinweg eine Dauerkarte und am Morgen nach den Spielen habe ich mich immer auf die DEG-Aktuell gestürzt, die er mir mitgebracht hat. Diese Schätzchen in hell-lila habe ich eifrig gesammelt und sie sind erst gute 20 Jahre später einem Umzug zum Opfer gefallen. Als ich das richtige Alter errreicht hatte, hat mir mein Vater dann auch hin und wieder seine Dauerkarte überlassen und ich saß dann direkt hinter der Bande, neben der Strafbank. Ich werde nie vergessen, wie ich einmal nur um Haaresbreite der Rotzattacke eines Spielers vom Berliner SC entkommen bin. Plexiglas gab es ja noch nicht, da konnte der Naseninhalt sich noch seinen Weg durch den Maschendrahtzaun suchen.


    Irgendwann ist mein Enthusiasmus dann erlahmt. Ich habe zwar immer noch die Ergebnisse registriert, an die Brehmstraße verschlug es mich aber nur noch selten. Dass sich auf den Stehplatzrängen eine ziemlich unfreundliche Atmosphäre ausgebreitet hatte, tat sein Übriges. Mit Fanschals abgesperrte Areale durfte man dort ja auf keinen Fall betreten. Die deutsch-deutsche Grenze war im Vergleich dazu geradezu durchlässig.


    Mit der DEL konnte ich mich auch nicht so recht anfreunden. Da tummelten sich plötzlich Pinguine, Hähne und Wildschweine. Das kam mir irgendwie albern vor. Eishockey fand ich trotzdem immer toll. WM, Olympische Spiele und die NHL habe ich immer verfolgt. Und bei der Heim WM 2001 war ich dann auch vor Ort um die finnische Mannschaft anzufeuern. Ich hatte mich nämlich zwischenzeitlich in eine Finnin, meine heutige Frau verliebt. Aus diesem Grund sieht man mich übrigens auch gerne mal in ein schickes Finnland-Trikot gewandet im ISS-Dome antrifft.


    Jetzt hat die DEG also eine nicht gerade über die Maßen talentierte, aber stets bis zum Letzten kämpfende Mannschaft am Start, der Zuzuschauen wirklich Spaß macht. Ich hoffe sehr, dass sich das in der Stadt rumspricht. Die Zuschauerzahlen waren in dieser Saison bisher dermaßen übersichtlich, dass man sich ernsthaft Sorgen machen muss...
    Ich gehe nun jedenfalls erstmals seit Jahren wieder regelmäßig hin und schleppe den Sohnemann auch gerne mal mit. Der hat genau wie ich großen Spaß und wir haben ein prima Papa-Sohn-Ding für die Sonntagnachmittage gefunden. Freitagsspiele sind dann mehr so ein Papa-Bierchen-Ding. :bier:

  • Derby-Time! Morgen geht's gegen den KEC und dann wird der Dome auch endlich mal wieder standesgemäß gefüllt sein. Bis zum vergangenen Wochenende wurden schon über 7.000 Tickets abgesetzt. Stehplatzkarten für die Gerade sind wohl auch ausverkauft.


    Schal und Trikot sind gelüftet und gebügelt. Ick freu mir! :bier:
    [IMG:
    [IMG:]

  • Na dann drück ich den jungen Wilden mal die Daumen. Bisher läuft die Saison ja nicht so prall: Nach nur vier Siegen aus 27 Spielen schmückt die DEG den letzten Tabelenplatz :(


    Das ist aber sehr kleinlich gerechnet. Da kommen noch vier Siege in Overtime und durch Penaltyschießen dazu! :D

  • Es wird Zeit, meine Eishockey-Monolge fortzuführen. Es tut sich nämlich zur Zeit gar Erstanuliches im Dome. Die DEG hat doch tatsächlich innerhalb von neun Tagen vier Heimspiele in Folge gewonnen und ist somit im Jahr 2013 das erfolgreichste Team der DEL! Die Tabelle 2013 hier unten ist noch nicht mal aktuell, mittlerweile haben sich nämlich 12 Punkte angesammelt.


    [IMG:]


    Wäre nur nicht dieser unsägliche Dezember mit zehn Niederlagen in Folge gewesen, wären sie jetzt im Rennen um die Play-off Plätze wieder ganz dick im Geschäft.
    Fun-Fact: In der Stadionzeitschrift wird die Tabelle z.Z. verkehrt herum, also bei Platz 14 beginnend, abgedruckt. Sieht auch irgendwie viel schöner aus.


    Jetzt müsste halt nur langsam mal der weiße RItter auf der Bildfläche erscheinen, der den Fortbestand der DEG über das Saisonende hinaus sichert.


    [IMG:]

  • Ich hab mich echt für die Jungs gefreut als ich das heute morgen im Radio gehört habe. Auch wenn das 6:2 im ARD Morgenmagazin nur ein Müdes "...ja auch, die Tabellenletzten aus Düsseldorf können noch gewinnen..." provozierte, ist es schön zu sehen das die DEG endlich wieder erfolgreich Punkte einfährt. Haben die denn noch die Chance auf einen Play-off Platz?

  • Haben die denn noch die Chance auf einen Play-off Platz?


    Realistisch betrachtet nicht. Das Problem ist, dass die Teams auf den Plätzen 13 bis 10 plötzlich auch Punkte sammeln wie die Eichhörnchen. Der Abstand hat sich also nur geringfügig verringert. Trotzdem ist natürlich jeder Sieg wichtig um potentiellen Investoren zu zeigen, dass es hier eine Mannschaft gibt, auf der man aufbauen kann.