Letzter U-Bahnhof der Wehrhahn-Linie wird später fertig

  • Weitere Verzögerungen beim Bahnhof Bilk der Wehrhahn-Linie


    Der letzte U-Bahnhof der Wehrhahn-Linie wird vier Wochen später in Betrieb als zuletzt geplant. Wie die Rheinbahn mitteilte, ist die Eröffnung der Haltestelle "Bilk" jetzt für Montag, den 24. Oktober geplant. Damit liegt man rund zwei Monate hinter dem ursprünglichen Zeitplan. Dafür gibt es jedoch schlüssige Gründe:


    • Auch wenn die Haltestelle schon betriebsbereit aussieht: die Anzeigetafeln und Unterstände sind noch nicht komplett fertiggestellt. Offenbar wurden einige Teile später geliefert als erwartet, wodurch sich der Zeitplan verschoben habe.
    • Im Zuge der Inbetriebnahme der neuen Haltestelle möchte die Rheinbahn kleinere Korrekturen am Fahrplan der Wehrhahnlinen-Bahnen vornehmen. Damit dies reibungslos bewerkstelligt werden kann und sich die Fahrgäste nicht binnen weniger Wochen zwei mal an veränderte Fahrtzeiten gewöhnen müssen, wurde die Eröffnung verlegt.


    Bis dahin müssen die Fahrgäste in Bilk weiter die seit viereinhalb Jahren üblichen Wege zu den Haltestellen in den Nebenstraßen in Kauf nehmen. Diese sind seit Januar 2012 der neue Anfahrtspunkt für die Bahnen, nachdem die ursprüngliche Haltestelle vor den Düsseldorf Arcaden wegen der Bauarbeiten aufgegeben werden musste. Derzeit befindet sich das gesamte Areal im Umbruch. Nach der Inbetriebnahme der neuen Haltestelle entsteht auf der Fläche über der Tunneleinfahrt ein kleiner Platz. Zudem werden Geh- und Radwege neu gepflastert.

  • Tja. Eröffnung mit der heissen Nadel.
    Mehr als ein halbes Jahr nach der offiziellen Eröffnung noch diverse Baustellen.
    Nach meiner anfänglichen Begeisterung bin ich auch einigermassen frustriert von der komischen Taktung der Wehrhahnlinie und vor Allem vom ausgedünnten Angebot auf Nebenstrecken.