Beiträge von DC-Redaktion

    Neuer Mountainbike-Parcours für Kinder und Jugendliche

    Am 9. November wurde der erste Dirtpark in Düsseldorf eröffnet. Der Mountainbike-Parcours befindet sich auf der Opitzstraße in Mörsenbroich, gegenüber der Haus Nr. 16. Die Anlage ergänzt nach der kürzlich eröffneten Pumptrack-Anlage an der Sankt-Franziskus-Straße das Angebot für fahrradbegeisterte Kinder und Jugendliche. Betreiber des Dirtparks ist die Jugendfreizeiteinrichtung Ekkehardstraße des Jugendamtes. Finanziert wurde die rund 5.000 Quadratmeter große Park für BMX- und Montainbiker mit 70.000 Euro von der Bezirksvertretung 6 (Lichtenbroich, Unterrath, Rath, Mörsenbroich).

    Düsseldorf ist eine Kulturstadt. Viele Museen und interessante Galerien zeigen Kunst aus allen Epochen. Eine neue spannende Kunstrichtung sucht sich andere Wirkungsstätten. Abseits von geschlossenen Räumen haben internationale Urban-Art-Künstler in der Stadt viele versteckte Kunstorte geschaffen, die das Bild des öffentlichen Raums immer mehr prägen.

    Beim Urban Art Walk lädt Klaus Rosskothen, Kurator und Betreiber der Galerie Pretty Portal dazu ein, diese Ort zu entdecken und die Stadt mit neuen Augen zu sehen.

    Urban-Art-Künstler verbinden klassische Kunstrichtungen mit Pop, Punk, Graffiti oder Streetart und reflektieren dabei die Gedanken und Stimmungen der heutigen Zeit. Sie zeigen Ihre Werke in der Galerie und im öffentlichen Raum, dem urbanen Umfeld. Diesen nutzen Sie dabei als größtmögliche Galerie, und rekultivieren ihn mit ihren Wandbildern und Installationen.

    Urban Art hat sich in den letzten Jahren als Kunstrichtung im Bereich der zeitgenössischen Kunst etabliert.

    Während eines 2 Stunden dauernden Spaziergangs durch die Stadtteile Freidrichstadt und Bilk führt er sie an Werken von Jana&JS, FinDAC, Pixelpancho und L.E.T. vorbei. Nebenbei entdecken Sie PDOT´s Geister, sowie Sticker Art und Paste-ups von regionalen und internationalen Künstlern und erhalten Hintergrundinformationen zur Entstehung der Werke, zu den Künstlern und sowie kurze Einblicke in die Düsseldorfer Stadtgeschichte.

    Keyfacts zum Urban Art Walk Düsseldorf

    • Tickets: gibt's bei duesseldorf-tourismus.de
    • Kosten: 13 Euro für Erwachsene; 6,50 Euro für Kinder; mit der DüsseldorfCard gibt's 10 % Ermäßigung
    • Dauer: ca. 2 Stunden
    • Start: Ecke Ellerstrasse / Willi Becker Allee
    • Ende: Galerie Pretty Portal, Brunnenstraße 12

    Alle Termine und weitere Infos zum Urban Art Walk Düsseldorf findet ihr unter https://www.facebook.com/events/362073701266303/

    FDP will 5000 preiswerte Wohnungen in Düsseldorf

    Wohnen und Verkehr sind als Top-Themen für den Kommunalwahlkampf 2020 gesetzt. Die Parteien arbeiten vor allem beim Wohnen an neuen Konzepten. Wer hier gute Ideen entwickelt, kann beim Wähler punkten. Die FDP eröffnet den Reigen neuer Vorschläge jetzt mit einem weitreichenden Konzept. Sie möchte 5000 Wohnungen mit Wohngenossenschaften ermöglichen. Sie sollen maximal 8,50 Euro Kaltmiete pro Quadratmeter kosten. Finanziert werden soll dies durch ermäßigte Grundstückspreise beziehungsweise einen Zuschuss beim Erwerb der Grundstücke. weiter lesen auf rp-online.de

    Erste Wohnungstauschbörse Düsseldorf

    Am 11. November findet zwischen 11:00 und 15:00 Uhr in den Räumlichkeiten der VHS am Hauptbahnhof die erste Wohnungstauschbörse Düsseldorf statt. Die Veranstalter möchten damit die angespannte Wohnungsmarktsituation einmal anders angehen. Im Rahmen der Veranstaltung möchte man Jung und Alt zusammenbringen und durch den direkten Kontakt untereinander neue Potentiale für den Wohnungsmarkt erschließen.

    Wonungstauschbörse Düsseldorf schrieb:

    Tausche 100 Quadratmeter Wohnung in Bilk (4. Stock ohne Aufzug) gegen 50 Quadratmeter Appartement mit Balkon in Derendorf.

    Angesprochen fühlen dürfen sich beispielsweise Familien, die dringend ein weiteres Zimmer benötigen, weil Nachwuchs im Anmarsch ist. Ebenso Menschen, die nach einer Trennung von einer großen in eine kleinere Wohnung ziehen wollen oder ältere Personen, die ihre überdimensionierte Altbauwohnung nicht mehr benötigen. Eine weitere Zielgruppe sind Studenten, die eine WG gründen möchten, weil ihr Apartment das Budget übersteigt.

    Initiiert wurde die Wohnungstauschbörse Düsseldorf u.a. vom Arbeitskreis "Wohnen im Alter" des Seniorenrats Düsseldorf, Caritasverband Düsseldorf, dem Jugendrat der Stadt Düsseldorf sowie der Plattform Tauschwohnung.com. An verschiedenen Infoständen können sich die Besucher über verschiedene Themen wie Umzugsmanagement, Taschengeldbörse oder Vretragsfragen informieren.

    Wohnungstauschbörse Düsseldorf beim Forum "Neue Wohnformen"

    • Datum: 11. November 2018
    • Beginn: 11:00 Uhr / Ende: 15:00 Uhr
    • Veranstaltungsort: Volkshochschule Düsseldorf (VHS) am Hauptbahnhof
    • Adresse: Bertha-von-Suttner-Platz 1, 40227 Düsseldorf

    Foto: MichaelGaida / pixabay / CC0 Creative Commons

    D.Live Open-Air-Park wohl erst ab 2021

    In der Rheinischen Post äußert sich D.Live-Chef Michael Brill heute zum Stand der Dinge in Sachen "D.Live Open-Air-Park". Unter diesem Titel soll das Areal wohl künftig vermarktet werden, sofern es dafür vom Stadtrat Grünes Licht gibt. Inzwischen seien viele Vorbereitungsarbeiten geleistet und in zehn Ordnern zusammengefasst worden, so Brill. Er stellte in Aussicht, das "frühestens 2020" ein erstes Open-Air-Konzert stattfinden könne. Realistischer sei aber ein Start in 2021.

    Übrigens gab sich der D.Live-Chef eine maßgebliche Schuld an der unschönen Debatte um das gescheiterte Ed-Sheeran-Konzert. „Das ist mein Verfahrensfehler, ich hätte den Dialog mit allen Beteiligten in Politik und Nachbarschaft früher und intensiver führen müssen“, so Brill gegenüber der RP.

    Panther steigen nach dem 34:21 gegen die Hamburg Huskies in die GFL-1 auf

    Die Düsseldorf Panther spielen 2019 wieder in der höchsten deutschen Football-Liga, der GFL-1. Den entscheidenden Schritt machte das Team von Headcoach Pepijn Mendonca im Relegations-Rückspiel vor über 2.000 Zuschauer in Düsseldorf-Benrath. Beim 34:21 (14:0, 14:0, 0:7, 6:14) Triumph über die Hamburg Huskies machten die Panther schon früh alles klar. Bei einem Spielstand von 28:0 zur Pause und dem 36:10 Vorsprung aus dem Hinspiel in Hamburg hatten die ganz in Rot gekleideten Düsseldorfer schon 54 Punkte Vorsprung.

    Nächster Anlauf für Open-Air-Gelände in Düsseldorf

    Das Open-Air-Gelände an der Düsseldorfer Messe, das im Frühjahr für ein politisches Drama gesorgt hatte, soll nun doch entstehen. Die Regierungsparteien im Stadtrat wollen dazu einen Antrag in die kommende Ratssitzung am 11. Oktober einbringen. Diesmal wird es jedoch keinen genauen Zeitplan geben. Bevor man sich auf einen solchen einlassen will, soll die Stadtverwaltung ein Bauleitplanverfahren auf den Weg bringen, um Fragen des Lärmschutzes und des Naturschutzes zu klären. Dadurch will man den viel kritisierten Zeitdruck im Vorfeld des gescheiterten Ed-Sheeran-Konzerts im Juli vermeiden.

    Auf dem Messeparkplatz P1 ist auf einer Bruttofläche von 200.000 Quadratmetern ein Veranstaltungsgelände für bis zu 80.000 Zuschauer geplant. Hier könnten eine Haupt- und eine Nebenbühne realisiert werden, so dass auch Festivals möglich wären. Allerdings ohne Campingfläche. Die Planungen sehen vier bis sechs Veranstaltungen im Jahr vor.

    Ein erster Interessent steht laut Rheinsicher Post schon in den Startlöchern: Das Festival "Rock in Rio" hatte sich bereits vor einiger Zeit nach möglichen Optionen erkundigt, allerdings seinerzeit keine Zusage erhalten. Da die neuen Planungen bis zu 12 Monaten andauern können, wäre das Festival ab 2020 auf der neuen Open-Air-Fläche in Düsseldorf möglich.

    Am 21. und 22. September findet in Düsseldorf das erste Craftival statt. An den beiden Veranstaltungstagen erwarten euch spannende Angebote aus den Bereichen Craft Beer, Craft Food, Craft Works - und Craft Musik! ;) Der Fokus liegt allerdings auf Bier, immerhin sind die Veranstalter die Betreiber des Holy Caft Beer Store auf der Friedrichstraße und damit mit diesem Metier bestens vertraut.

    Sie haben insgesamt 12 Brauer aus dem In- und Ausland eingeladen, die auf dem Gelände der Schwanenhöfe ausgewählte Biere vorstellen: Tolle Sommerbiere, grandiose Hopfenbomben und seltene Sondersude. Wo es etwas zu trinken gibt, da darf natürlich auch Craft Food nicht fehlen. Handverlesene Foodtrucks werden für Euer leibliches Wohl sorgen. Frei nach dem Motto: zu jedem Bier gibt es das passende Essen oder auch umgekehrt. Zudem werden Handwerks-Künstler Ihre Waren vorstellen und mehrere ausgewählte Bands werden an beiden Tagen für musikalische Unterhaltung sorgen.

    Weitere Infos zum Event und zu den teilnehmenden Brauern erhaltet ihr auch auf der Facebook-Eventseite.

    Tickets für das Craftival 2018 in Düsseldorf

    Der Eintritt kostet € 10 (bzw. € 15 für beide Tage). Dafür erhaltet Ihr ein hochwertiges Holy Craft Degustationsglas sowie zwei Gutscheine für ProBierchen in der Größe 0,1l (beide Tage 4 Gutscheine).Im VVK bekommt Ihr die Tickets zum Early-Bird Preis von € 9 (beide Tage € 13). Die VVK-Tickets gibt es im Online-Shop von Eventim mit Print@Home Funktion. Der reine Zutritt zum Festival-Gelände für begleitende Nicht-Biertrinker ist übrigens auch ohne Ticket kostenfrei möglich.

    Keyfacts

    • Craftival 2018 - Craft Festival Düsseldorf
    • Veranstaltungsort: Schwanenhöfe, Erkrather Str. 230, 40233 Düsseldorf
    • Zeitraum: 21. Sep um 16:00 – 22. Sep um 22:00
    • Eintritt: ab 10 Euro
    • Anreise: Auf dem Gelände der Schwanenhöfe gibt es ein 24h Parkhaus mit ausreichend Plätzen. Öffentliche Verkehrsmittel: U-Bahn 75 - Haltestelle Kettwiger Straße, Straßenbahn 706 - Haltestelle Kettwiger Straße, Bus 736 - Haltestelle Ronsdorfer Straße

    Planungen zu einem Opern-Neubau in Düsseldorf

    Die Düsseldorfer Oper muss für mindestens 18 Millionen Euro saniert werden - dabei sind wichtige Erweiterungen noch nicht berücksichtigt. Eine spannende Alternative könnte aber auch ein Neubau der Oper sein, wie ihn das Expertenbüro "Projektschmiede" vorgeschlagen hat. Die damit angesprochenen Optionen sollen nun in einem Fach-Symposium diskutiert werden. weiter lesen im DC-Magazin

    oper-duesseldorf-neubau_projektschmiede_02.jpg
    So könnte die neue Oper in Düsseldorf aussehen, Quelle: Projektschmiede

    Mit der SKTWK 2018 kommt ein großartiges Festival der Skateboard-Kultur nach Düsseldorf. Vom 12. Bis zum zum 16. September bietet die das Event eine Woche lang eine Plattform, auf der sich Skateboarding in seiner ganzen Vielfalt der Welt präsentieren kann. Den Höhepunkt stellt die Deutsche Skateboard Meisterschaft "Park und Street" im Skatepark Eller dar, dem größten Skatepark Deutschlands. Die Fahrer und Fahrerinnen kämpfen hier um ein Preisgeld von insgesamt 20.000 €.

    Neben diesem Wettbewerb gibt es aber noch zahlreiche weitere Veranstaltungen und Aktionen, die die kulturellen Aspekte des Skateboarding zeigen. Darunter eine Fotoausstellung mit ausgewählte Skateboard-Fotografen aus ganz Deutschland im Rooooom (Erkrather Straße 6), skatebare Kunstskulpturen von Studenten der Kunstakademie Düsseldorf, Real Street Sessions und eine Skate Video Night im Atelier Kino im Savoy Theater (Graf-Adolf-Straße 47). Auch eine große Aftershow Party darf natürlich nicht fehlen. Einlass dazu ist ab 22 Uhr im Weltkunstzimmer (Ronsdorferstraße 77a).

    Weitere Infos zur SKTWK 2018 findet ihr auch auf der Website http://sktwk.de/

    Düsseldorf Panther feiern Zweitligameisterschaft

    Die Düsseldorf Panther haben den ersten großen Schritt zur Rückkehr ins Football-Oberhaus geschafft. Im letzten Saisonspiel besiegten sie vor 1.400 Zuschauen in Benrath die Berlin Adler mit 19:14 (0:0, 6:0, 7:0, 6:14) und sicherten sich so die Meisterschaft in der 2. Bundesliga, Gruppe Nord.

    In zwei Spielen in der Relegationsrunde treffen die Düsseldorfer nun auf den Tabellenletzten der GFL, die Hamburg Huskies. Am 22. September findet das erste Relegationsspiel auswärts an der Elbe statt. Zwei Wochen später folgt das Rückspiel in Düsseldorf. Der Gewinner dieser Begegnungen bekommt den letzten Startplatz im nächsten Jahr in der höchsten deutschen Footballliga, der GFL1-Nord zugesprochen.

    Grüne wollen Nachtkultur pflegen

    Düsseldorfs Ausgeh- und Nachtkultur wird noch nicht genug gefördert – dabei ist sie ein wichtiger Wirtschafts- und Standortfaktor, finden die Grünen. Insbesondere für kleine Kultur- und Kreativräume werde zu wenig getan. Das möchten die Politiker jetzt ändern und stellen, unterstützt von ihren Ampelpartnern SPD und FDP, in der nächsten Ratssitzung einen Antrag zur Integration von Kreativräumen und kulturellem Raumbedarf in die Stadtplanung. Auch über einen "Nachtbürgermeister" wird diskutiuert. weiter lesen auf rp-online.de

    Düsseldorf weltweit: Callshop Radio sendet aus einem Hinterhof

    Das Callshop Radio sendet Musik von Düsseldorfer DJs und Produzenten an eine internationale Hörerschaft. Die RP hat die Macher im Hinterhof, unweit des Tanzhauses NRW, besucht. Die Offenheit gegenüber den verschiedensten musikalischen Genres zieht sich durch das gesamte Programm des kleinen Radios, das wöchentlich vier bis fünf Sendungen streamt. Dabei kann man dann nicht nur die Musik hören, sondern den DJs auch noch bei ihrer Arbeit am Plattenspieler zusehen. weiter lesen auf rp-online.de

    Weitere Infos zu Callshop Radio gibt es auch unter...

    Robert Schäfer verlängert bei Fortuna

    Robert Schäfer bleibt voraussichtlich für mindestens zwei weitere Jahre Vorstandsvorsitzendervon Fortuna Düsseldorf. Wie der Klub mitteilte, hat der Aufsichtsrat den 2019 auslaufenden Vertrag mit dem 42-Jährigen bis zum 30. Juni 2021 verlängert. Der gebürtige Darmstädter Schäfer, der auch im Aufsichtsrat der Deutschen Fußball-Liga (DFL) sitzt, leitet die Geschicke der Düsseldorfer seit März 2016.

    „Wir haben mit einem starken Team bei Fortuna Düsseldorf in den vergangenen erfolgreichen Jahren viel erreicht und wollen uns jetzt in der Bundesliga etablieren“, erklärt Robert Schäfer, „ich freue mich sehr, dass ich diesen Weg weiter mitgestalten darf. Ich möchte mich bei Fortuna Düsseldorf für das mir entgegengebrachte Vertrauen bedanken. Mir ist im Verein und in Düsseldorf von Anfang an eine hohe Anerkennung und Wertschätzung zuteilgeworden. Dafür möchte ich mich ebenfalls bedanken.“

    Düsseldorfer Büdchentag 2018

    Am Samstag, den 25.08.2018 findet zum dritten Mal der Düsseldorfer Büdchentag statt. Auch in diesem Jahr werden Musik, Kunst und Kultur in den Alltagsraum der Düsseldorfer Büdchen geholt. Damit will die „Initiative Düsseldorfer Büdchentag“ die einzigartige Büdchenkultur der Landeshauptstadt feiern.

    Denn egal ob man sie Kiosk, Trinkhalle oder eben Büdchen nennt - ein jeder hat seine persönliche Geschichte mit den Kleinhändlern, die aus dem Straßenbild unserer Stadt nicht wegzudenken sind.

    Mit dabei sind insgesamt 24 Büdchen im gesamten Stadtgebiet. Hier wird es den ganzen Tag ein kulturelles Programm mit Theaterperformances, Lesungen, Kunst, Poetry Slam, Djs, Bands, oder Bingo geben. Los geht es um 14 Uhr.

    Weitere Informationen zum Programm und eine Karte aller teilnehmenden Büdchen erhaltet ihr auf der Website duesseldorfer-buedchentag.de

    Bezirksregierung will auf Diesel-Fahrverbot verzichten

    Die Düsseldorfer Bezirksregierung wird keine Fahrverbote für Diesel-Fahrer in Düsseldorf aussprechen. Dies teilte Regierungspräsidentin Birgitta Radermacher am Montagnachmittag in Düsseldorf mit. Ein solches Verbot sei in seinen Folgen unverhältnismäßig. Dies habe eine sorgfältige Prüfung ergeben. "Wir können nicht Handel, Innenstadt und Privatleute lahmlegen." Ob das vor Gericht Bestand hat, ist noch unklar. weiter lesen auf rp-online.de

    Eine Verletzte bei Deckeneinsturz im Kaufhof

    Im Gebäude der Galeria Kaufhof an der Kö in Düsseldorf ist es am Samstagnachmittag gegen 17:25 Uhr zu einem Unglück gekommen. Etwa 100 Quadratmeter einer Zwischendecke aus Gipskarton war in den Verkaufsraum gestürzt. Eine Kundin war dabei leicht verletzt worden. Die Feuerwehr rückte mit 50 Kräften an und räumte das komplette Gebäude. Eine Stunde später wurde der Einsatz bereits wieder zurückgefahren. Die Bauaufsicht wurde benachrichtigt.

    Die Ursache für den Vorfall in der Herrenabteilung ist derweil noch Unklar. Derzeit finden Bauarbeiten in dem Gebäude an der Königsallee statt. Die betroffenen Abteilungen, sollen nach Angaben des Geschäftsführers heute wieder öffnen. Dann soll der Verkaufsbetrieb bis auf den unmittelbaren Unfallort wieder aufgenommen werden.

    Galerist Klaus Rosskothen vom Pretty Portal hat zwölf Urban Art und Streetart Künstler aus Düsseldorf gebeten, Vereinslegenden und Spieler aus dem aktuellen Kader zu porträtieren. Das Projekt unter dem Namen "Aufstiegshelden – Fortuna meets Urban Art" entstand in Absprache mit Alexander Steinforth, Direktor Strategie und Geschäftsentwicklung bei der Fortuna.


    Das Ergebnis ist ab dem 10. August ab 19 Uhr bis zum 21. September in den Räumen des Pretty Portal auf der Brunnenstrasse in Düsseldorf Bilk zu sehen. Mitgewirkt haben Brian Storm, DECYCLE, DXTR, KJ263, L.E.T., Mexer, Mindix, PDOT, Roman Klonek, ONI , Sttrassenmaid und Tom71, die insgesamt 20 Werken schufen.

    Zu sehen sind unter anderem Bilder von Oliver Fink, Rouwen Hennings, Axel Bellinghausen, Benito Raman, Adam Bodzek und Marcel Sobottka. Weiterhin gibt es Portraits von Legenden wie Andreas „Lumpi“ Lambertz, Toni Turek und Gerd Zewe zu sehen. Abgerundet wird die Ausstellung mit kalligrafischen Werken und einem speziellen „Fortuna Geist“, des Streetart Künstlers PDOT, dessen Geister aus dem Düsseldorfer Stadtbild nicht mehr wegzudenken sind.

    Von einigen der Werke werden für die Ausstellung limitierte Siebdruck Editionen erstellt. Diese werden im Anschluss im Online-Shop der Galerie zum Preis von 95€ erhältlich sein.

    „Aufstiegshelden“ - Fortuna meets Urban Art

    • Vernissage: Donnerstag, 9. August 19:00 – 22:00
    • Ausstellung vom 10. August bis 21. September
    • Pretty Portal | Brunnenstr. 12 | 40223 Düsseldorf
    • Öffnungszeiten: Mo – Fr 11-19 Uhr und nach Vereinbarung

    Die stadtplanerische Initiative „Blaugrüner Ring" soll das Potenzial der Kultur- und Stadtlandschaft Düsseldorfs besser erschließen. Die Bürgerschaft ist eingeladen, sich über eine breit angelegte Umfrageaktion an dem Gestaltungsprozess zu beteiligen.


    Dabei steht das Blau für den Rhein, das Grün für die kulturhistorische Park- und Gartenachse aus Ehrenhof, Hofgarten, Königsallee, Ständehauspark und Spee‘schen Graben. Entlang dieser blaugrünen Strecke liegen die schönste Plätze, Aussichten, Sehenswürdigkeiten sowie viele Museen und Kulturinstitute der Stadt. Diese sollen nach den Plänen von Oberbürgermeister Geisel durch städtebaulichen Verbindungen noch enger verknüpft und erfahrbar gemacht werden. Dies sei eines der zentralen stadtplanerischen Vorhaben der kommenden Jahre.

    Die Ergebnisse der Bürgerbefragung, die noch bis zum Herbst läuft, sollen Ende des Jahres in einen internationaler Wettbewerb münden, der sich an Fachbüros für Architektur, Stadt- und Freiraumplanung richtet.

    Als zentraler Anlaufpunkt hat die Stadt wie die Beteiligungswebsite blaugruener-ring.de gelauncht. Hier erhalten interessierte Bürger die Möglichkeit ihre Meinung in das Projekt einzubringen und sich detailliert über das Projekt und begleitende Veranstaltungen zu informieren.