Beiträge von Zionexpress

    Tach Kalla!



    Klar kann ich auch über Witze lachen, die von Krieg und Leid handeln, sie helfen schließlich über die Zeit hinweg und machen manches unverständliche transparent.



    Peinlich finde ich es dann, wenn Rumsfeld, der Göbbels der "Mc Dreck-Gesellschaft" zu solchen Hilsmitteln greift!



    Deine "Links" und "Coments" zum Thema "friendly fire", habe ich überings genossen, aber das soll jetzt kein "Briefing" werden, beim nächsten "Date" bei Fortuna, können wir ja im "Club" Haus "darten", oder very simple ne Pepsi trinken + small Talk!



    So long...



    Keep the $$$$$!!! ... oder wie man in Arabien sagt: "Dies Worr iss onnli abaut se Daaalaaas! Ju nooo??!! Se Daaaaaaalaaaaaaaas...!" ?(?(?(

    Originalzitat (!) von Donald Rumsfeld, Verteidigungsminister der USA:



    "Durch die Einnahme des Flughafens von Bagdad, brauchen wir ins Zentrum weniger Zeit, als mancher Berufspendler!"



    Schlechter Witz! Den schließlich war Mohamed Ata am 11. September, in der "Rush Hour", noch schneller und das in NY. Damals machten einige Yankees noch einen sehr geknickten Eindruck...



    Also Zynissmus hin oder her, da hört der Spaß für mich auf, Mr. Rumsfeld! X(X(X(

    Düsseldorf stand im 2. Weltkrieg kurz vor der totalen Vernichtung durch die US-Luftwaffe. Einigen mutigen Einwohnern war es vor dem letzten und entscheidenden Angriff gelungen, zur Front bei Mettmann vorzudringen und die feindlichen Generäle der 101. Luftlandedevision von der Aufgabe der Stadt Düsseldorf zu überzeugen.



    Die letzten 10 % der gesamten Zerstörung blieben den Bürgern damit erspart.



    Anders wird es in Bagdad verlaufen.
    Sollten die USA wirklich 10% stehen lassen, aus welchen Gründen auch immer, wird Saddam selber dafür sorgen, dass von der einstigen "Hauptstadt des Islams" nichts mehr übrig bleibt. Die Chronik der Ära Hussein lässt keine andere Lösung offen, da AUCH der Diktator die Zukunft des Iraks von seinem eigenen Überleben abhängig macht.



    Wer die 55 zivilen Opfer eines Bombenangriffs, wie die auf dem Marktplatz von Bagdad (hauptsächlich Frauen und Kinder)
    Märthyrer nennt, der wird alle Mittel anwenden um sein Reich mit in den Tod zu ziehen.
    Bei dem geschilderten Angriff ist noch immer nicht geklärt, von welcher Kriegspartei die Bombe stammt.




    Wenn Saddam Massenvernichtungswaffen hat, wird er diese auch dort einsetzen, wo sich die Massen im Irak befinden. Und das ist halt nunmal Bagdad.



    Diese einfache Milchmädchenrechnung, war den Allierten auch schon vorher bekannt und sie haben ein solches Szenario, trotz des Einspruchs der Bündnisse, in Kauf genommen.



    Ein verseuchtes und vollkommen zerstörtes Bagdad, wird genauso wenig wieder blühen, wie das 75 km entfernte Babylon, was vor einigen 1000 Jahren noch der Nabel der Welt war, heute nur noch antike Ausgrabungsstätte.



    Die Zeit hätte auch Saddam irgendwann mal eingeholt, nun ist sie für viele Menschen stehengeblieben. Das Schicksal einer ganzen Stadt besiegelt.



    Auch Kuba hat gezeigt, dass es anders geht. In der Heimat des, ebenfalls von den Amis gehassten, Fidel Castro, machen die Menschen heute Urlaub. Obwohl der Diktator immer noch predigt: "Wir werden siegen!"



    Wann wird man je verstehen, WANN WIRD MAN JE VERSTEHEN? ?(?(?(

    Warum so beeindruckt Kalla?
    Legalize Mariajohanna! 8) Sowas nennt man heute "Back Flash". Selbst nach jahrelangem Entzug, zaubern die Synapsen manchmal so einen kreativen Gedanken. :D



    Die Smilies hier finde ich überings jut! Bei "PRO FORTUNA" sind sie allerdings noch besser! :(:(:(



    Ich möchte nochmals erwähnen, dass unter dem Nick "Zionexpress" mehrere Personen posten. Das hat jetzt nix mit Schizophrenie 8o8o8o zu tun, aber Du merkst hoffentlich, wenn der wahre Chris postet!
    "Wir" wollten ja eigentlich anonym bleiben. Damit die allgemeine Verwirrung komplett ist . Den Spaß hat uns der Gahlmann versaut! X(



    Deshalb wundere Dich nicht über den scheinbar wahnsinnigen Zion... :D8o:D?(8);(8o :] X(:( :baby: :rolleyes::) :)) ;( :)) :P:P :baby: :rolleyes::):(;( :O :D

    Estrella : Na klar! Ein klein wenig Zynissmus hilft über so manche Krise hinweg... :)



    WÜNSCH DIR WAS (die toten Hosen)



    Ich glaube dass die Welt sich noch mal ändern wird und dann Gut über Böses siegt, dass irgendjemand uns auf unsren Wegen lenkt und unser Schicksal in die Hände nimmt. Ja, ich glaube an die Ewigkeit und dass jeder jedem mal vergibt. Alle werden wieder voreinender gleich, jeder kriegt, was er verdient, Ich glaub, dass die Menschheit mal in Frieden lebt und es dann wahre Freundschaft gibt und der Planet der Liebe wird die Erde sein und die Sonne wird sich um uns drehen.


    Das wird die Zeit, in der das Wünschen wieder hilft


    Es wird einmal zu schön um wahr zu sein, habt ein letztes mal Vertrauen, das HIER und HEUTE ist dann längst vorbei, wie ein alter böser Traum. Es wird ein großer Sieg für die Gerechtigkeit, für Anstand und Moral. Es wird ein Wiederauferstehen vom heiligen Geist und die vom Weihnachtsmann


    Es kommt die Zeit, in der das wünschen wieder hilft...

    Ne! Lese ich jetzt.



    Meine Frage war auch nur: Hätte man in den letzten 30 Jahren "Naher Osten" nicht mehr dafür tun müssen, dass die Zivilbevölkerung heute Nacht nicht wieder ums Überleben kämpfen muß?
    Wenn man die Wiederholung der "Tagesschau vor 20 Jahren" (in allen dritten Programmen) sieht, scheint es so, als ob die Welt stehen geblieben wäre.
    Was heißt hier letzte 20 Jahre, Bagdad liegt 75 km (!) von Babylon entfernt, wo selbst der größte Feldherr aller Zeiten, Alexander der Große, den Tod fand. Mesopotamien und der "fruchtbare Halbmond", waren schon immer das Ziel der Eroberer. Aber: Wie oft müßen sich Schicksale wiederholen? Glaubt man an die Vernunft und Gelehrichkeit des Menschen wird es nicht das letzte Mal sein, das der Turm zu Babel die Fahne wechselt...



    8) ...auch ohne Drogen! ;)

    Die Nacht vor dem Krieg?



    Heine im Jahr 1830:



    "Wildes Wetter! Sturmeswüten
    Wird das arme Schiff zerschellen
    Ach wer zügelt diese Winde
    und die herrenlosen Wellen



    kanns nicht hindern das es stürmet,
    daß da dröhnen Mast und Bretter
    und ich hüll mich in den Mantel
    um zu schlafen wie die Götter