Beiträge von DC-Redaktion

    Rat gibt grünes Licht für Umgestaltung der Schadowstraße

    Der Stadtrat hat der Finanzierung des Projektes "Umgestaltung Schadowstraße" zugestimmt. Somit wurden 15,25 Millionen Euro für die Gestaltung der Straßenoberfläche bewilligt. Das Gesamtkonzept sieht eine Qualifizierung der öffentlichen Bereiche, die Schaffung von Begegnungs-, Verweil- und Bewegungsräumen, eine Zonierung und eine neue Verkehrsregelung vor.

    So soll die Schadowstraße nach dem Bau der Wehrhahn-Linie und Rückbau der Straßenbahngleise zu einer Fußgängerzone mit zentralem Fahrstreifen umgebaut werden. Dieser Fahrstreifen führt von der Berliner Allee in Richtung Jacobistraße und wird mit einer Breite von rund 4,4 Meter neben dem Fußweg, abgegrenzt durch dunklere Oberflächenbeläge, geführt.


    Animation: Bruun & Möllers / Stadt Düsseldorf

    Der Fahrstreifen kann jeweils abends ab 18.30 Uhr bis zum nächsten Morgen um 10.30 Uhr von Autos befahren werden. Zwischen 10.30 Uhr und 18.30 sind motorisierte Fahrzeuge hingegen verboten. Der Radverkehr darf den Streifen hingegen ganztägig nutzen.

    Die Neugestaltung der Schadowstraße sieht breite Flanierzonen vor, die genügend Platz für Außengastronomie bieten sollen. Hochwertiges Stadtmobiliar wie Radständer, Leuchten, Müllbehälter, gelbe Lounge-Sesseln und Bäume (Baumarten Alnus und Gleditschie) sollen optimal integriert werden. Zudem soll ein Wasserspiel mit Fontänen und Nebeldüsen vor dem Karstadt-Kaufhaus entstehen.

    40° Urban Art Festival 2019 – Brücken Denken

    Vom 18.09. bis 22.09. findet in Düsseldorf wieder das 40grad Urban Art Festival statt, das diesmal unter dem speziellen Motto "BRÜCKEN DENKEN!" steht. Der Aktionsort ist in diesem Jahr rund um die Jülicher Brücke und angrenzend an das Mahnmal für die deportierten Juden und Jüdinnen am alten Güterbahnhof zu finden. Das Ziel ist eine kreative Gestaltung der Brücken und Pfeiler, die auch dem Gedenken an die Deportation in einem geschichtlichen als auch aktuellen Rahmen gerecht werden soll.


    An der Gestaltung der ca. 1.300 qm großen Fläche werden ca. 70 lokal, regional und auch international bekannte Graffiti und Urban Art Künstler*innen mitwirken. Auch für interessierte Kinder und Jugendliche werden am Abschluss-Wochenende Workshops und Malaktionen stattfinden, durch die sie an der Gestaltung des Festivals teilhaben können.

    Weitere Informationen findet ihr unter https://40grad-urbanart.de/

    Schadowstraße soll wieder erstrahlen

    Die Schadowstraße soll nach dem Ende der Kö-Bogen-Bauarbeiten endlich wieder glänzen. Der Stadtrat entscheidet am Donnerstag über die geplanten Arbeiten an Düsseldorfs gefragter, in den vergangenen Jahren aber durch Dauer-Baustellen gebeutelter Einkaufsstraße. Der zentrale Punkt der Pläne ist die Umgestaltung der Straße in eine Fußgängerzone, in deren Mitte ein 4,40 Meter breiter Fahrstreifen für Fahrräder (in beiden Richtungen) angelegt wird. Verschiedene Punkte sind jedoch nach wie vor strittig. Und mindestens bis 2021 müssen sich die Bürger noch gedulden. weiter lesen auf rp-online.de


    Fortuna verlängert vorzeitig mit Kaan Ayhan bis 2022

    Fortuna Düsseldorf hat den Vertrag mit Kaan Ayhan vorzeitig verlängert. Der 24-jährige Innenverteidiger, der seit drei Jahren das Fortuna-Trikot trägt, hat einen Vertrag bis 2022 unterschrieben. Das gab der Verein heute bekannt.

    Ayhan wechselte im Sommer 2016 vom FC Schalke 04 zur Fortuna. Für die Düsseldorfer bestritt er bislang 90 Pflichtspiele und erzielte sieben Tore. Außerdem feierte Ayhan im August 2016 als Fortune sein Debüt in der türkischen Nationalmannschaft und absolvierte seitdem 24 Partien (zwei Tore) für die Türkei.

    „Es bedeutet mir eine Menge, diesen Zuspruch vom Verein zu erhalten. Die Verantwortlichen haben sich sehr um mich bemüht, was eine große Wertschätzung bedeutet. Wir haben hier noch einiges zu erreichen und ich will ein Teil davon sein. Ich hoffe, dass wir alle zusammen eine erfolgreiche Zeit haben werden“, erklärt Kaan Ayhan.

    Ab dem 1. September 2020 wird Füchschen Alt im Publikums- und im VIP-Bereich des ISS DOME verkauft. Wie die Düsseldorfer Hausbrauerei heute via Facebook bekanntgab, hat man sich mit D.LIVE zunächst auf einen einjährigen Vertrag geeinigt.

    „Mit Füchschen Alt holen wir ein weiteres Stückchen Düsseldorfer Kulturgut in den ISS DOME und setzen den Relaunch des ISS DOME im regionalen Markt konsequent weiter um. Neben technischen Erweiterungen für Produktionen, der Modernisierung unserer Gastronomie-Stände, der Erhöhung der Besucherkapazitäten und vielen anderen Maßnahmen werden wir den DOME als DIE junge, freche, multifunktionale und immer wieder überraschende Indoor-Arena NRWs positionieren. Die beiden Marken passen somit perfekt zusammen“, so Michael Brill, Geschäftsführer D.LIVE.

    „Wir freuen uns riesig und sind wahnsinnig stolz, künftig unser Füchschen Alt im ISS DOME auszuschenken und damit unseren Fuchs ganz nah an Live Entertainment und Sport zu bringen. Schon in den Vorgesprächen mit D.LIVE hat sich gezeigt, dass Füchschen und der ISS DOME perfekt zusammenpassen“, sagt Peter König, Inhaber der Brauerei Im Füchschen.

    Foto: Brauerei Füchschen

    Fortuna leiht Lewis Baker vom FC Chelsea aus

    Fortuna Düsseldorf hat den Mittelfeldspieler Lewis Baker vom FC Chelsea ausgeliehen. Der 24-Jährige, der zuletzt an den englischen Championship-Club FC Reading verliehen war, spielt damit in der kommenden Saison für den Düsseldorfer Traditionsverein. Beide Clubs einigten sich im Rahmen des Leihvertrags auf eine Kaufoption.

    Baker hat seine fußballerische Ausbildung in der Jugend des englischen Top-Clubs FC Chelsea absolviert. In den letzten Jahren war er an verschiedene Vereine ausgeliehen. Zunächst war Baker für den niederländischen Erstligisten Vitesse Arnheim aktiv. In der Eredivisie stand er in zwei Spielzeiten für 64 Partien auf dem Feld (15 Tore, acht Vorlagen). In den letzten beiden Jahren bestritt der Mittelfeldakteur 42 Begegnungen in der englischen Championship – für den FC Middlesbrough, für Leeds United und zuletzt für den FC Reading.

    Am 20. Juni startete mit der GoldMucke Sommer Edition 2019 die Festivalsaison im VierLinden Open-Air im Düsseldorfer Südpark. Insgesamt warten im Juli und August neun Konzerte auf die Besucher. Von HipHop über Elektro-Punk bis Alternative/Indie oder Singer-Songwriter wird auch in diesem Jahr ein abwechslungsreiches Programm geboten:

    GoldMucke Sommer Edition 2019

    KONZERTE IM JULI

    1. Fr. 05.07. - WITTEN UNTOUCHABLE

    2. Do. 11.07. - PRADA MEINHOFF

    3. Fr. 12.07. - FORTUNA EHRENFELD

    4. Do. 18.07. - THE DEADNOTES & KID DAD

    5. Do. 25.07. - KOCHKRAFT DURCH KMA

    KONZERTE IM AUGUST

    5. Do. 08.08. - LION SPHERE

    6. Do. 15.08. - MRS. GREENBIRD

    7. Do. 22.08. - HANDMADE MOMENTS

    8. Do. 29.08. - TONBANDGERÄT

    TICKETS

    Tickets sind über die Website des Veranstalters, der Düsseldorfer Event-Agentur Music Art Urban Life - Booking, erhältlich: goldmucke.de

    VERANSTALTUNGSORT

    VierLinden Open-Air | Siegburger Str. 25 | 40591 Düsseldorf

    Einlass: 18:30 Uhr Beginn: 19:30 Uhr Konzertende: 22:00 Uhr

    Hinweise: Die Konzerte finden bei jedem Wetter statt. Bei Regen stehen überdachte Plätze zur Verfügung. Im VierLinden können eigene Speisen mitgebracht werden. Bei Bedarf kann kostenfrei ein Grill zur Verfügung gestellt werden. Der Verzehr von mitgebrachten Getränken ist nicht gestattet.

    Zu hohe Kosten: Das Open Source Festival muss aufhören

    Das Open Source Festival wird in diesem Jahr zum letzten Mal veranstaltet. Wie die Macher bekanntgaben, wird nach der 14. Ausgabe des Festivals, dem „Grand Finale“ am 13. Juli auf der Rennbahn, Schluss sein. Seit den Anfängen im Strandbad Lörick geriet das Open Source Festival immer wieder in finanzielle Schwierigkeiten. Aus denen konnten man sich jedoch immer wieder mit viel Engagement und auch mit Unterstützung durch Unternehmen und die Stadt befreien. Doch dem allgemeinen Trend von rückläufigen Ticketverkäufen bei Festivals konnte Maiburg nichts mehr entgegensetzen. Auch die von den Open-Source-Machern betriebenen Künstlerateliers im alten LKA-Bau an der Völklinger Straße werden Ende des Jahres aufgegeben. weiter lesen auf rp-online.de

    Düsseldorfer Strandbars starten am 22. Juni

    Am Samstag den 22. Juni 2019 wird der erste von insgesamt drei neuen Stadtstränden in Düsseldorf eröffnet. Den Anfang macht der Stadtstrand am Robert-Lehr-Ufer, der mittags um 12 Uhr erstmals seine Pforten für die Gäste öffnet. Am 1. Juli folgt dann der zweite Strand an der Rheinkniebrücke. Als letztes wird der Strand am Tonhallenufer eröffnet. Ein genauer Termin dafür steht bislang allerdings noch nicht fest.

    Strandbars in Hochsee-Containern und wechselnde Foodtrucks

    Ein Eintritt wird nicht verlangt. Ein Liegestuhl kann für etwa 8 Euro den ganzen Tag gemietet werden. Wer sich eine große Bettliege leisten möchte, muss hingegen bis zu 20 Euro pro Tag berappen. Auch Tische, Decken oder Schirme können ausgeliehen werden. Wer mag kann aber auch seine eigene Verpflegung mitbringen.

    Für die gastronomische Versorgung der Besucher werden Hochsee-Container aufgestellt, in denen Strand-Bars untergebracht werden. Hier können Getränke wie Softdrinks (2,50 €) oder Bier (4,50 € pro 0,5 Liter) gekauft werden. Wechselnde Foodtrucks sorgen an allen drei Stränden für ein wechselndes Angebot. Ausreichend Toiletten sollen ebenfalls in Containern zur Verfügung stehen.

    Die Betreiber versprechen eine ungezwungene Atmosphäre. Eine "Ballermannisierung", wie zuletzt von der FDP befürchtet, soll es nicht geben. Die drei Stadtstrände sind täglich von 10 bis 24 Uhr geöffnet. Allerdings versuchen die Betreiber zumindest für den Stadtstrand am Robert-Lehr-Ufer eine Verlängerung der Öffnungszeiten auf 2 Uhr durchzusetzen. Bei Regen öffnen die Strände hingegen nicht.

    Start der Stadtstrände war eigentlich für März 2019 geplant

    Eigentlich sollten die Standstrände in Düsseldorf bereits im März an den Start gehen, Bedenken aus der Politik machten den Betreibern damals aber einen Strich durch die Rechnung. Es gab Kritik an den Containern und auch über die Pachthöhe wurde gestritten. Dann gab Lieferschwierigkeiten bei den Containern. Nun sind die Betreiber jedoch startklar und die Düsseldorfer dürfen sich über ein neues Angebot freuen, das die Stadt als "Entspannungsort für alle Generationen" beschreibt.

    Foto: unsplash / Johan Mouchet

    „Die Leute sind durch die Gegend geflogen und haben geschrien“

    20 Menschen wurden verletzt, als am Dienstagabend eine Straßenbahn an der Karl-Geusen-Straße in Düsseldorf-Lierenfeld entgleiste. Ein Augenzeuge berichtet gegenüber der Rheinischen Post von chaotischen Szenen. Die Rheinbahn sucht nun nach der Ursache für den Unfall. Ein Gutachter soll den Vorfall untersuchen. Offenbar kommen zwei Möglichkeiten in Betracht. weiter lesen auf rp-online.de

    Seit dem 18.05. ist der international bekannte Gegenwartskünstler Ai Weiwei mit seiner bislang größten Ausstellung in der Kunstsammlung NRW zu Gast. Mit dem Claim "Everything is art. Everything is politics" bringt der 1957 in Beijing geborene Künstler, Architekt, Kurator, Filmregisseur und Fotograf das Grundprinzip seiner Arbeitsweise auf den Punkt. Bis zum 1. September sind seine beeindruckenden Arbeiten gleichzeitig im K20 und im K21 zu sehen.


    Ai Weiwei zu Gast in der Kunstsammlung NRW, Foto: Andreas Endermann / Kunstsammlung NRW

    Ausgestellt sind raumfüllende Arbeiten und großflächige Bildtapeten aus den vergangenen vier Jahrzehnten. Die Werke von Ai Weiwei verwandeln die Museumsräume in dichte, begehbare Installationen, in denen die Widersprüche unserer Gegenwart plastisch werden. Seine von der Konzeptkunst und Pop Art der 1980er Jahre beeinflussten Arbeiten bieten eine kritische Betrachtung von Kulturgeschichte und globalen gesellschaftlichen Entwicklungen.


    Künstlergespräch mit Ai Weiwei und Susanne Gaensheimer anlässlich der Eröffnung der Ausstellung "Ai Weiwei" in der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen.

    Rahmenprogramm und Führungen

    In beiden Häusern wird ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Vorträgen, Gesprächen, Führungen und Workshops angeboten. Öffentliche Führungen finden im K21 jeweils Dienstags von 16:30 bis 17:30 Uhr und Sonntags und feiertags von 15:00 bis 16:00 Uhr und im K20 jeweils Donnerstags von 16:30 bis 17:30 Uhr und ebenfalls Sonntags und feiertags von 15:00 bis 16:00 Uhr statt. Darüber hinaus bietet eine „XXL-Führung“ (für Erwachsene) die Möglichkeit, die gesamte Ausstellung zu besichtigen. Darüber hinaus werden auch spezielle Führungen und Workshops für Kinder in beiden Häusern angeboten.

    Keyfacts zu Ai Weiwei in der Kunstsammlung NRW

    Adressen

    • K20 - Grabbeplatz 5, 40213 Düsseldorf (U-Bahn Haltestelle Heinrich-Heine-Allee)
    • K21- Ständehausstraße 1, 40217 Düsseldorf (U-Bahn Haltestelle Graf-Adolf-Platz)


    Öffnungszeiten

    • Dienstag – Freitag - 10.00 - 18.00
    • Samstag, Sonntag, Feiertag - 11.00 - 18.00
    • Montag - geschlossen


    Tickets

    • Erwachene: 12 €
    • Erwachene ermäßigt: 10 €
    • Studierende: 6 €
    • Kinder von 6 bis 17 Jahre: 2,50 €
    • Kombiticket: Eintritt frei

    Weitere Informationen zur Ai Weiwei Ausstellung in der Kunstsammlung NRW (K20/K21) gibt es auch auf der Webseite der Kunstsammlung.

    Das Flingern Open Air 2019, das kleine Festival für die Musiker und Künstler in unserer Stadt, wird in diesem Jahr am Freitag den 12. und Samstag den 13. Juli stattfinden. Wie immer wird es familiär, kunterbunt und sozial. Veranstalter Fred wird am Flinger Broich 193A wieder einen tollen Wohlfühlrahmen schaffen, in dem sich Musiker, Künstler und das Publikum wohl fühlen können.




    Das LineUp des Flingern Open Air 2019


    Freitag, 12.07. (Einlass: 17:00 Uhr, Beginn: 17:30 Uhr)

    • Swift Exit
    • Da Funk
    • Blessed By Rhenus
    • Desolators
    • Modusteam
    • Hanf im Glück

    Samstag, 13.07. (Einlass: 14:15 Uhr, Beginn: 14:45 Uhr)

    • KuckMaIch
    • Kick'N'Rush
    • Hill
    • Sinnfrei
    • JM1607
    • Captain Bilk
    • RubbelDieKatz
    • Mystigma
    • Conyo
    • The John Porno Punk Explosion


    Das F: O: A ist eine große Familie, mit ihrem Lachen, Freuden, Macken und Fehlern. Das kleine, handgemachte Festival mit Herz.

    Neues Bier für die Düsseldorfer Arena – Frankenheim scheidet aus

    Das ist ein echter Paukenschlag: ab September 2019 wird es Schumacher Alt in der Merkur Spiel-Arena in Düsseldorf geben. Damit löst die Düsseldorfer Brauerei Schumacher die Marke Frankenheim Alt ab, die in den vergangenen 15 Jahren in der Arena ausgeschenkt wurde. Der Bierpreis soll bei 4,50 Euro für 0,5 Liter liegen. weiter lesen auf altbierwelt.de

    Aymen Barkok für ein weiteres Jahr ausgeliehen

    Aymen Barkok bleibt bei Fortuna Düsseldorf. Wie der Verein bekanntgab, wird der Mittelfeldspieler für eine weitere Saison von Eintracht Frankfurt ausgeliehen. Unter Cheftrainer Friedhelm Funkel kam Aymen Barkok in der laufenden Bundesligasaison auf elf Einsätze für die Fortuna. Im Trikot der Frankfurter Eintracht hatte Barkok zuvor bereits 27 Bundesligaspiele und zwei Partien im DFB-Pokal absolviert. Zudem durchlief der 20-Jährige von der U16 bis zur U21 sämtliche deutsche U-Nationalmannschaften.

    „Ich bin sehr glücklich“, strahlte Aymen Barkok kurz nach seiner Vertragsunterschrift bei der Fortuna. Im Interview sagt er „So wollte ich die Fortuna nicht verlassen

    Der Fischmarkt Düsseldorf geht in diesem Jahr bereits in seine 20. Saison. Die beliebte Veranstaltung am Tonhallenufer / Joseph-Beuys-Ufer begeistert regelmäßig tausende Besucher. Auch in diesem Jahr bieten rund 95 Händler wieder ihre Waren an. Das Angebot reicht von Fisch, Meeresfrüchten über Delikatessen, Obst und Gemüse, Käse und Fleisch bis hin zu Blumen und Kunsthandwerk. Dazu gibt es bestes Gulasch Alt von der Brauerei im Alten Bahnhof in Oberkassel (südliches Ende des Fischmarkts) und natürlich von der Hausbrauerei Zum Schlüssel (nördliches Ende). Verschiedene Live-Acts sorgen für musiaklische Unterhaltung.

    Fischmarkt Düsseldorf Termine 2019

    • 17.03.2019 - von 11.00 bis 18.00 Uhr
    • 07.04.2019 - von 11.00 bis 18.00 Uhr
    • 02.06.2019 - von 11.00 bis 18.00 Uhr
    • 30.06.2019 - von 11.00 bis 18.00 Uhr
    • 11.08.2019 - von 11.00 bis 18.00 Uhr
    • 15.09.2019 - von 11.00 bis 18.00 Uhr
    • 06.10.2019 - von 11.00 bis 18.00 Uhr
    • 03.11.2019 - von 11.00 bis 18.00 Uhr

    Veranstaltungsort: Tonhallenufer / Joseph-Beuys-Ufer, Düsseldorfer

    Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Haltestelle "Tonhalle", erreichbar mit den Linien U74, U75, U76, U77

    Parkplätze: kostenpflichtig an der Rheinterrasse, kommt also besser mit dem Rad oder der Rheinbahn

    Die Rheinische Post liefert heute einige Hintergrundinfos und Einschätzungen zu Fortunas neuem Vorstandschef Thomas Röttgermann:

    So tickt Fortunas neuer starker Mann

    Thomas Röttgermann führt ab Dienstag den Vorstand von Fortuna Düsseldorf und löst damit Robert Schäfer ab. Der ehemalige Mitarbeiter von Borussia Mönchengladbach gilt als geradlinig und kreativ. [...] Weggefährten sehen in ihm in Düsseldorf den richtigen Mann am richtigen Ort, der beide Seiten des Geschäfts kennt und sowohl bei der Vermarktung als auch im Bereich Strategie und Entwicklung reichlich Erfahrung hat. Röttgermann sei sehr geradlinig und würde auch unangenehme Themen sofort ansprechen, kämpfe aber immer fair und mit offenem Visier. Er sei der richtige Mann, um einen Traditionsverein in der modernisierten Fußballwelt zu leiten. weiter lesen auf rp-online.de

    Fortuna holt Thomas Pledl vom FC Ingolstadt

    Fortuna Düsseldorf hat die erste Neuverpflichtung für die kommende Saison vermeldet: mit Thomas Pledl kommt ein Mann für das Mittelfeld. Der 24-jährige spielt derzeit noch für den Zweitligisten FC Ingolstadt. In Düsseldorf unterschrieb er einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021.

    Pledl ist gebürtige Bayer und absolvierte bislang 138 Zweitligaspiele für den FC Ingolstadt, den SV Sandhausen und Greuther Fürth. Für Fürth stand er zudem mit 18 Jahren in sieben Bundesligapartien auf dem Platz. Für die Deutschen U-Nationalmannschaften kam Pledl 29 Mal zum Einsatz und hat 2012 die silberne Fritz-Walter-Medaille vom DFB verliehen bekommen.

    Ayhan und Raman auf dem Einkaufszettel verschiedener Clubs

    Die tollen Leistungen der Fortuna in den vergangenen Wochen haben die Aufmerksamkeit anderer Vereine auf die Leistungsträger gelenkt. Es gilt als wahrscheinlich, dass einige der hochgelobten Spieler, die unter Trainer Friedhelm Funkel in dieser Saison eine enorme Entwicklung hingelegt haben, den Verein verlassen werden.

    Allen voran Benito Raman, der zuletzt mit drei Vorlagen gegen Mönchengladbach und zwei Toren gegen Hertha jeweils der Matchwinner war. Inzwischen ist der 1,72 Meter große Belgier mit neun Toren sogar der erfolgreichste Torschütze der Fortuna. Das bringt ihn laut der Gerüchteküche unter anderem bei Eintracht Frankfurt und verschiedenen englischen Clubs aus der Premier League ins Gespräch. Raman hat in Düsseldorf noch einen Vertrag bis 2022. Sein Marktwert hat sich seit Jahresbeginn mehr als verdoppelt und liegt jetzt bei 4,5 Millionen Euro. Eine Ablöse wird aktuell auf 10 bis 20 Millionen Euro geschätzt.

    Etwas anders ist die Situation bei Innenverteidiger Kaan Ayhan. Der 24-jährige hat zwar noch einen laufenden Vertrag bis 2021, hat sich in seinem Vertrag jedoch eine Ausstiegsklausel gesichert. Wie transfermarkt.de unter Berufung auf die Bild-Zeitung berichtet, könnte der "treffsicherste Verteidiger der Bundesliga" daher für den Schnäppchenpreis von 2,5 Millionen Euro wechseln. Dem Vernehmen nach müsste diese Klausel nur bis zum 31. Mai aktiviert werden. Als Interessenten gelten Borussia Mönchengladbach und 1899 Hoffenheim. Ohne die Ausstiegsklausel hätte Fortuna an einem Wechsel von Ayhan geschätzt 8 bis 10 Millionen Euro verdienen können.

    Noch ist jedoch nichts spruchreif und so bleibt den Fortuna-Anhängern die Hoffnung, dass sich möglichst viele Leistungsträger für einen Verbleib am Rhein entscheiden.