Bürgerbefragung zur stadtplanerischen Vision "Blaugrüner Ring"

  • Die stadtplanerische Initiative „Blaugrüner Ring" soll das Potenzial der Kultur- und Stadtlandschaft Düsseldorfs besser erschließen. Die Bürgerschaft ist eingeladen, sich über eine breit angelegte Umfrageaktion an dem Gestaltungsprozess zu beteiligen.


    Dabei steht das Blau für den Rhein, das Grün für die kulturhistorische Park- und Gartenachse aus Ehrenhof, Hofgarten, Königsallee, Ständehauspark und Spee‘schen Graben. Entlang dieser blaugrünen Strecke liegen die schönste Plätze, Aussichten, Sehenswürdigkeiten sowie viele Museen und Kulturinstitute der Stadt. Diese sollen nach den Plänen von Oberbürgermeister Geisel durch städtebaulichen Verbindungen noch enger verknüpft und erfahrbar gemacht werden. Dies sei eines der zentralen stadtplanerischen Vorhaben der kommenden Jahre.

    Die Ergebnisse der Bürgerbefragung, die noch bis zum Herbst läuft, sollen Ende des Jahres in einen internationaler Wettbewerb münden, der sich an Fachbüros für Architektur, Stadt- und Freiraumplanung richtet.

    Als zentraler Anlaufpunkt hat die Stadt wie die Beteiligungswebsite blaugruener-ring.de gelauncht. Hier erhalten interessierte Bürger die Möglichkeit ihre Meinung in das Projekt einzubringen und sich detailliert über das Projekt und begleitende Veranstaltungen zu informieren.

  • Die Stadt platziert das Projekt massiv auch in den sozialen Medien. Ich habe Werbung dazu bei Facebook gesehen und auch bei YouTube gibt's reichlich Material:

    Generell finde ich die Idee ganz spannend, denke aber, dass wir aktuell deutlich wichtigere Probleme haben. Die anhaltende Wohnungsnot oder die Unterstützung der freien Kulturszene verdienen mindestens genauso viel Öffentlichkeit. Dennoch eine gute Möglichkeit um sich als Bürger dieser Stadt aktiv einzubringen.