Bayern Stadl' ersetzt die Zille

  • [IMG:]


    klingt das nicht verlockend? Hab das gerade auf Facebook gefunden und bin der Meinung, auch wenn die Zille nicht perfekt war, dieser Dreck ist es nicht wert auf der Kurzen einzuziehen.


    Mich regt das gerade tierisch auf, dass so ein Laden auf die Straße zieht, auf der sicher nicht nur ich meine komplette Jugend verbracht habe. Meint ihr nicht auch, dass man da etwas machen MUSS? Also gemeinsam den Premierenabend stören oder die Kurze blockieren? Ich will das nicht tatenlos hinnehmen. Die sollen wissen, dass die hier nicht willkommen sind!!

    "Der Gedanke geht der That voraus, wie der Blitz dem Donner. Der deutsche Donner ist freilich auch ein Deutscher und ist nicht sehr gelenkig, und kommt etwas langsam herangerollt; aber kommen wird er, und wenn Ihr es einst krachen hört, wie es noch niemals in der Weltgeschichte gekracht hat, so wißt: der deutsche Donner hat endlich sein Ziel erreicht." Heinrich Heine


    www.umsturzblog.wordpress.com

  • Nennt mich bekloppt! Aber mir bedeutet die Kurze einfach zuviel, als dass ich den Rotz da widerstandslos dulden kann!


    [IMG:]

    "Der Gedanke geht der That voraus, wie der Blitz dem Donner. Der deutsche Donner ist freilich auch ein Deutscher und ist nicht sehr gelenkig, und kommt etwas langsam herangerollt; aber kommen wird er, und wenn Ihr es einst krachen hört, wie es noch niemals in der Weltgeschichte gekracht hat, so wißt: der deutsche Donner hat endlich sein Ziel erreicht." Heinrich Heine


    www.umsturzblog.wordpress.com

  • Die Zille sagt mir ehrlich gesagt nicht viel; allerdings muss es doch irgendwann genug sein mit den ganzen Läden mit den immer gleichen Konzepten...nur Ballermann-Stadl-Aprés Ski-Kuhstall-Wahnsinns-Bayern-Schmu.


    Im Bereich Rock oder gar Metal findet man hingegen gar nichts außer die kleine Kneipe Papidoux und das Stone. Läden wie der Engel sind irgendwie auch nicht das Wahre...aber was man dagegen machen kann? Das ist die gute Frage: Eigentlich wäre es am Besten, wenn diese Läden gemieden werden, da sie auf Grund mangelnden Umsatzes etwas ändern müssten. Nur gibt´s in Düsseldorf allein so viel Laufkundschaft, dass das nichts bringt als einzelner fernzubleiben.


    Irgendwie muss man es generell mal schaffen, zu zeigen, dass auch in Düsseldorf starke Subkulturen vorhanden sind, für die es sich lohnt in der Altstadt etwas zu eröffnen - egal ob HipHop, Metal oder sonst was für eine Richtung.


    Blockaden oder ähnliches werden im Endeffekt nicht viel bringen - vllt. ein kleiner Bericht bei RP-online, der im schlimmsten Fall zu noch mehr Präsenz des Vereins in den Medien führt und somit contraproduktiv verlaufen könnte. Aufgelöst würde das notfalls nämlich auch recht schnell durch die Polizei...

  • Mal als kleine Randnotiz: Wie scheißegal dem Betreiber des neuen Ladens vermutlich alles ist (Geld kommt ja eh rein), sieht man schon an dem Flyer. Da ist direkt mal ein Rechtschreibfehler drin und wirklich verständlich ist das auch nicht geschrieben. Oder kommt mir alleine das Ganze etwas wirr vor? ?(

  • Was soll man denn sonst machen? Ich mein klar, sowas bringt denen Medienpräsenz. Aber auch den Gegnern und ich will diese Straße einfach nicht kampflos aufgeben. Es kann doch echt nicht sein, dass auf fast jeder Straße in der Altstadt so ein Scheißladen aufmacht. Das kann und will ich nicht so einfach hinnehmen. Möglichkeiten der Blockade wäre z.B. eine Straßenparty, wo alles an Getränken bei den ansässigen Clubs und Kneipen gekauft wird, um die lokale Szene vor Ort zu stärken. Und ich hab sicherlich nicht die besten Ideen und da kann man noch mehr machen, aber dafür muss man auch anfangen und jeder, der was gegen diese "Oberbayernfizierung" hat, kann jederzeit Ideen beisteuern.


    Dezentral und ohne Kopf ;)


    ___________________________________________


    EDIT:


    Und wenn denen das Geld so wichtig ist und es evtl. ausbleibt, dann ziehen die vielleicht auch bald weiter ;)

    "Der Gedanke geht der That voraus, wie der Blitz dem Donner. Der deutsche Donner ist freilich auch ein Deutscher und ist nicht sehr gelenkig, und kommt etwas langsam herangerollt; aber kommen wird er, und wenn Ihr es einst krachen hört, wie es noch niemals in der Weltgeschichte gekracht hat, so wißt: der deutsche Donner hat endlich sein Ziel erreicht." Heinrich Heine


    www.umsturzblog.wordpress.com

  • Möglichkeiten der Blockade wäre z.B. eine Straßenparty, wo alles an Getränken bei den ansässigen Clubs und Kneipen gekauft wird, um die lokale Szene vor Ort zu stärken.

    Die Idee finde ich ehrlich gesagt ziemlich geil! Vor allem auch gut durchführbar, weil es sich um Anfang April/ Mai handelt. Da wär ich auch direkt dabei, um zu zeigen, dass man sich für alternative Kneipen stark macht. Ich denke, dass da auch bei den ansässigen Kneipen Interesse vorhanden sein könnte. Dürfte für die ja ´ne gute Publicity sein, während man den anderen Club einfach ignoriert :)

  • Tja.
    Ein Grund mehr die Altstadt zu meiden.
    Ganz ehrlich :
    Welche echte Düsseldorfer geht da noch regelmässig hin ?
    Ich kenne kaum einen...
    Vor Jahren wurde vom Besitzer des Engelchens "mit Gewalt" versucht das Stammpublikum los zu werden um mehr Yuppies in den Laden zu bekommen.
    Dann wurden Nazis dort geduldet, ein Grund warum etliche Fortuna-Punks den Laden boykottieren und diverse Fanclubs ihre Schals da raus geholt haben die über der Theke hingen.


    Zille war schon immer ein Laden für Amöben, ob da jetzt ein zweites Oberbayern rein kommt macht keinen Unterschied.


    Kurzum -
    Die Kurze Strasse ist bereits "tot", wie der Rest der Altstadt. Vielleicht mit Aussnahme der Ratinger...


    Trotzdem finde ich es super hier zum Besetzen aufzurufen.
    Für mich kommt's jedoch zu spät. :thumbdown:


    Vielleicht kommt man irgendwann ja auch mal wie auf Malle auf den Trichter und denkt um.
    Gerade weil Düsseldorf ja so viel Wert auf sein Schickes Image legt.
    Da passt ein Ruf als Deutsches Ballermann El Dorado eigentlich nicht.

  • also mit Besetzen soll natürlich nicht bedeuten sich da mit Steinen und iwas zu verschanzen und niemanden durch zu lassen. Eben ein gemütliches Beisammensein mit Bierchen und eben der Protest gemeinsam gegen diesen Laden.

    "Der Gedanke geht der That voraus, wie der Blitz dem Donner. Der deutsche Donner ist freilich auch ein Deutscher und ist nicht sehr gelenkig, und kommt etwas langsam herangerollt; aber kommen wird er, und wenn Ihr es einst krachen hört, wie es noch niemals in der Weltgeschichte gekracht hat, so wißt: der deutsche Donner hat endlich sein Ziel erreicht." Heinrich Heine


    www.umsturzblog.wordpress.com

  • Die Idee finde ich ehrlich gesagt ziemlich geil! Vor allem auch gut durchführbar, weil es sich um Anfang April/ Mai handelt. Da wär ich auch direkt dabei, um zu zeigen, dass man sich für alternative Kneipen stark macht. Ich denke, dass da auch bei den ansässigen Kneipen Interesse vorhanden sein könnte. Dürfte für die ja ´ne gute Publicity sein, während man den anderen Club einfach ignoriert :)


    Dito! Unglaublich wie diese Ballermann-Epedemie um sich greift. Da muss man aktiv werden - und Medienpräsenz ist der erste Weg zu Besserung ;)


    Bonecrusher : ich kenne noch genug Leute die im Engelchen, in der Schaukel oder im Kürzer ihr Bierchen trinken. Neben der Ratinger ist die Kurze doch der letzte Teil echte Düsseldorfer Altstadt. Die übergebe auch ich nicht einfach kampflos den fuckin' Junggesellenabschieden!!! :cursing:

  • Grundsätzlich ist die Entwicklung der Altstadt ein Graus. Ich für meinen Teil bin da ziemlich selten . Im Tube wenn ich mir ne´Band anschaue oder Samstag Mittag im Auberge ,da kann man noch nett klönen und zünftigen Rock hören.
    Der Reiz ist weg , als Düsseldorfer meide ich eher die Altsadt , wenn ich denn mal unterwegs bin was selten ist,dann besuche ich die Kneipen in meiner Umgebung.Da gibt es dann direkt Stadtteilneuigkeiten und der Wirt kennt mich mit Namen .

  • Man den Leuten hier: https://www.facebook.com/pages…adl-kleve/159416724069495 schonmal sagen, wie sehr man sich auf sie freut ;)

    "Der Gedanke geht der That voraus, wie der Blitz dem Donner. Der deutsche Donner ist freilich auch ein Deutscher und ist nicht sehr gelenkig, und kommt etwas langsam herangerollt; aber kommen wird er, und wenn Ihr es einst krachen hört, wie es noch niemals in der Weltgeschichte gekracht hat, so wißt: der deutsche Donner hat endlich sein Ziel erreicht." Heinrich Heine


    www.umsturzblog.wordpress.com

  • DIe haben alle kritischen Kommentare gelöscht!

    "Der Gedanke geht der That voraus, wie der Blitz dem Donner. Der deutsche Donner ist freilich auch ein Deutscher und ist nicht sehr gelenkig, und kommt etwas langsam herangerollt; aber kommen wird er, und wenn Ihr es einst krachen hört, wie es noch niemals in der Weltgeschichte gekracht hat, so wißt: der deutsche Donner hat endlich sein Ziel erreicht." Heinrich Heine


    www.umsturzblog.wordpress.com

  • Die Facebookgruppe gegen diesen Rotz kommt im Laufe des Tages. Und ich geb da nicht auf. Ich bin zwar echt nur noch vereinzelt auf der Kurzen, aber wenn der Laden kommt, dann sieht man mich auch wieder öfter da. Bierchen vor der Schaukel und AntiAntiAnti ;)

    "Der Gedanke geht der That voraus, wie der Blitz dem Donner. Der deutsche Donner ist freilich auch ein Deutscher und ist nicht sehr gelenkig, und kommt etwas langsam herangerollt; aber kommen wird er, und wenn Ihr es einst krachen hört, wie es noch niemals in der Weltgeschichte gekracht hat, so wißt: der deutsche Donner hat endlich sein Ziel erreicht." Heinrich Heine


    www.umsturzblog.wordpress.com

  • Bin leider nicht mehr dazu gekommen heute. ^^ also falls das wer anders machen will ;)

    "Der Gedanke geht der That voraus, wie der Blitz dem Donner. Der deutsche Donner ist freilich auch ein Deutscher und ist nicht sehr gelenkig, und kommt etwas langsam herangerollt; aber kommen wird er, und wenn Ihr es einst krachen hört, wie es noch niemals in der Weltgeschichte gekracht hat, so wißt: der deutsche Donner hat endlich sein Ziel erreicht." Heinrich Heine


    www.umsturzblog.wordpress.com

  • Da bin ich auch dabei. Ich bin zwar häufiger in der Altstadt als sonst wo aber dann auch nur Voll wie ein Eimer. Fazit: So Läden schaden meinem Geldbeutel und meiner Leber! Ich kann mich mal dran machen die Seite zu erstellen aber ich weiß nicht ob ich genug Zeit habe mich darum zu kümmern. Aber dann exestiert schonmal was. "Occupy Bayern Stadl" finde ich super!