Fortuna in der Saison 2014/2015 - Diskussionsthread

  • Die Saison hat ja bereits angefangen. Was sagt ihr zu der Leistung des Teams?


    Das erste Heimspiel habe ich leider wegen Urlaub verpasst. Das zweite aber gesehen. Bislang ist das ganze echt ausbaufähig. Verstehe nicht wie nach der Sommerpause die Leistung so schnell einbrechen kann. Dabei gibt´s ja viele schöne Momente aber auch schwere Patzer in der Abwehr....


    ...ich freue mich auf das nächste Heimspiel!

  • Das erste Spiel konnte ich wegen meines Urlaubs auch nur am Ticker verfolgen und konnte mir dazu keine relevante Meinung bilden. Das Spiel gegen Union Berlin hab ich aber per Stream verfolgt! In der ersten Halbzeit war Fortuna wirklich stark, aber leider auch konteranfällig. Dank eines starken Rensing blieben die Unioner aber erfolglos. In der zweiten Halbzeit dann ein komplett anderes Bild. Tuna plötzlich eingeschüchtert und mit eklatanten Ballverlusten. Da musste der Ausgleich ja kommen. Trotzdem ein insgesamt ausgeglichenes Spiel mit zahlreichen Chancen auf beiden Seiten.


    Nach 2 Spielen stehen jetzt 2 Punkte zu Buche. Da wäre deutlich mehr drin gewesen, wenn sich die Jungs etwas mehr konzentriert hätten. Die Offensive scheint diese Spielzeit bärenstark, nicht nur duch Hoffer und Beschop - Lindl und Pinto bereichern das Spiel nach vorne deutlich! Leider hakt es noch zu häufig in der Rückwärtsbewegung. Sofern Reck das in den Griff bekommt, bin ich ganz optimistisch.

  • Die Pokal-Leistung gestern gegen Würzburg war ja kläglich! Unterirdische Leistung ohne Klassenunterschied gegen einen Viertligisten...oje!


    Dazu noch zwei rote Karten und Randale nach dem Spiel. Da haben wir uns ja nicht mit Ruhm bekleckert. Ich hoffe die Leistung zieht sich jetzt nicht durch und Parallelen zur letzten Saison zeichnen sich ab.... ;(


    Hier der passende Artikel: Bei Fortuna liegen die Nerven blank

  • Jajaja, die Nerven liegen blank. Wieder mal so ein typischer Artikel... Fortuna ist ja eigentlich schon abgestiegen...


    Das Spiel gestern war peinlich, keine Frage. Vor allem Benschop und Bodzek haben uns ganz schön blamiert. Gerade von einem Kapitän dürfte man eigentlich mehr Beherrschung erwarten. ABER: so unnötig das Pokal-Aus auch ist, so wenig sollte man jetzt die Fortuna-typische Schwarzmalerei betreiben. Reck gleich wieder zu hinterfragen und die Mannschaft und Taktik zu kritisieren, wird der Sachlage nicht gerecht. Offensiv kann dieses Team einiges reißen. Das Mittelfeld ist im Normalbetrieb ebenfalls eine Bank. Die Abwehr ist bislang zu wackelig, aber das kann man in den Griff bekommen.


    Daher: Füße stillhalten und nicht auf jeden Medienradau reagieren, der sich nach so einer Blamage anbahnt. :sleeping:

  • Jeder, der sich ein bisschen länger mit Fortuna beschäftigt, hat diese Niederlage genau so erwartet. ;) 
    Keine Panik, mit dem Abstieg wird Fortuna nix zu tun haben, Platz 6-8 werden auch dieses Jahr wieder drin sein.
    Gegen Augsburg, Mainz oder Freiburg wäre man gestern wohl weiter gekommen.

  • Jajaja, die Nerven liegen blank. Wieder mal so ein typischer Artikel... Fortuna ist ja eigentlich schon abgestiegen...


    DIe RP lässt schon seit längerem keine Gelegenheit aus gegen den Verein quer zu schießen. Neuerdings werden die getätigten Transfers im Sommer schon als Fehleinkäufe bezeichent. :cursing:


    Zum Spiel fehlt mir immernoch ein wenig die Sprache. Es war klar, dass es nicht leicht wird, aber das man so naiv auf die Provokationen der Würzburger einsteigt hätte ich nicht gedacht. Benschop hatte wohl seinen Frust über einen weiteren Beginn von der Bank aus nicht unter Kontrolle und zeigte sich auch nach dem Spiel nicht wirklich einsichtig. Die Abwehr bleibt die Schwachstelle, wobei Bodzek immerhin noch einen ordentlichen Job macht meiner Meinung nach. Allerdings erscheint er mir manchmal überfordert auf Grund der Hilflosigkeit seiner Abwehr Partner. Schmitz und Schauerte sind bemüht, aber irgendwie noch nicht richtig angekommen. Tja und Soares erinnert mich irgendwie an den Levels. Immer nur zustellen oder zu weit vom Gegenspieler entfernt. Dazu Aussetzer wie beim 1:1 (der Ball geht eh ins Aus, ohhhhhhhh doch nicht :thumbdown: ) Levels zeigte aber wenigstens noch Einsatz, während Soares immer noch denkt, er würde bald für die Seleção auflaufen.
    Lumpi hat mir nach seiner Einwechslung eigentlich gut gefallen nur leider war es mal wieder er, der den Freistoß zum Siegtreffer verursachte.


    Gegen den Abstieg wird Fortuna sicherlich nicht spielen, aber ob es am Ende um den Aufstieg geht kann ich mir zur Zeit auch nicht richtig vorstellen.

  • Wenn ich noch einmal das Wort "Aufstieg" lese oder höre, muss ich kotzen.
    Genau diese unsinnigen überzogenen Erwartungen sind eines der aktuellen Hauptprobleme. Und die Presse schürt das immer schön an.
    Fortuna ist seit dem Bundesliga Abstieg in einer Phase des Neuaufbaus und hat selber nie was Anderes erzählt.
    Wenn dieses Jahr am Ende Platz 5-8 dabei rausspringen, ist das absolut OK.
    Aufstieg kann die nächste Zeit nicht das Ziel sein.
    Lieber vernünftig und gesund neu aufbauen statt auf Teufel komm raus die Kohle verblasen, um dann vor einem Scherbenhaufen zu stehen.
    Hauswald, ick hör Dir trapsen.
    Bloss kein Rückfall in die 90er.

  • Die Führungsebene nimmt das Wort was dich zum kotzen bringt nicht in den Mund, die Spieler allerdings regelmäßig. Diese Saison werden sich wahrscheinlich sehr viele Mannschaften um die vordersten Plätze streiten und auch deswegen bin ich nicht mit der Erwartung in die Saison gestartet nächstes Jahr eine Liga höher zu spielen.

  • Das Wichtigste ist, nicht wieder in alte Muster + Fehler zu verfallen.
    Es hat so lange gedauert, Fortuna auf gesunde Füsse zu stellen. Im Ansatz fängt man ja schon an, das mit dem neuen Vorstand gleich wieder zunichte zu machen.
    Statt ehrenamtlich gleich x Vorstandsmitglieder mehr, die alle ein ordentliches Gehalt bekommen.

  • Tja und Soares erinnert mich irgendwie an den Levels. Immer nur zustellen oder zu weit vom Gegenspieler entfernt. Dazu Aussetzer wie beim 1:1 (der Ball geht eh ins Aus, ohhhhhhhh doch nicht :thumbdown: ) Levels zeigte aber wenigstens noch Einsatz, während Soares immer noch denkt, er würde bald für die Seleção auflaufen.


    genau meine Meinung! :thumbup:

  • Macht echt kein Spaß gerade! Unterirdische Leistung gestern, dutzende schwere Fehlpässe, kein Wille kein Kampfgeist, außer später von Bellinghausen, doch einer gegen 11.... :rolleyes:


    ...man hat wieder deutlcih gesehen, wenn Fortuna das Spiel bestimmen muss, geht überhaupt nix! Da sollte der Trainer man dran arbeiten.... ;)

  • Ich möchte hier nicht gleich alle wieder runter machen, egal ob Spieler, Trainer oder Vorstand, aber eine Sache fällt mir besonders auf. Reck hat keine Eier mehr :thumbdown: Als Interimstrainer ließ er deutlich offensiver spielen und wechselte auch risikofreudiger ein. Mit der alleinigen Verantwortung ist er viel mehr auf Sicherheit bedacht. Gegen den KSC nur mit Hoffer zu beginnen hat dies mal wieder verdeutlicht.

  • Fand es halt ein bisschen doof, dass die Fans die Spieler ausgepfiffen haben, aber bei der Leistung und dem Frust durchaus nachvollziehbar... :huh:


    Naaaaaja, da hatten wir Fortunen mal ein deutlich dickeres Fell, haben die Spieler nach bescheidenen Spielen durch guten Support sogar aus einer sich anbahnenden Kriese geklatscht. Aber irgendwie ist was verloren gegangen. Fortuna macht mir schon seit einiger Zeit deutlich weniger Spaß. Die Spieler werden immer austauschbarer. Die Verantwortlichen treffen nicht mehr die richtigen Töne. Die Emotion und das Familiengefühl gehen verloren. Ich hoffe sich das bald wieder bessert, aber momentan ist es mehr Pflicht als Spaß.

  • Die Stimmung in der Arena ist schon länger nicht so toll. Das liegt sicherlich auch an der sportlichen Situation, seid der Hinrunde in der ersten Liga gab es ja nicht mehr so viele Gründe ausgelassen zu feiern. Ordentlich dazu beigetragen haben bestimmt auch die Kleinkriege unter den Ultras. Angefangen beim Rückzug von Capo Niko bis hin zur Abspaltung der Dissidenti´s. Der Zusammenhalt im Stadion fehlt irgendwie und manchmal habe ich das Gefühl, dass dort 3 Gruppen (Ultras, Dissidenti und normale Zuschauer) gegeneinander arbeiten anstatt zusammen.