[12.07.-20.07.08] Größte Kirmes am Rhein

  • Jap! Dafür! :bier: 8)


    BTW: wie ich eben gelesen hab wird das Bier auf der Kirmes wieder teurer. Bis auf's Füchschen, die letztes Jahr mit ihren 1,80 EUR pro Glas die Preisrangliste anführten, werden alle (!) teurer. Das bedeutet bis zu 0,10 EUR mehr pro Glas. Grund: wie immer die steigenden Rohstoff- und Energiepreise :thumbdown:


    Zudem: Laut NRZ sollten die Strompreise für die Schausteller um unglaubliche 230% steigen:


    "Zahlten die Fahrgeschäft- und Budenbetreiber bislang 21 Cent für die Kilowattstunde, sollten sie nun mit 49 Cent zur Kasse gebeten werden. „Das wäre für uns ein ruinöser Aufschlag von 230 Prozent gewesen. Irrsinn!”, empört sich Bruno Schmelter, Chef des Düsseldorfer Schaustellerverbandes. Für eine große Achterbahn wären beispielsweise die Stromkosten für die neun Kirmestage von 6000 auf 20 000 Euro in die Höhe geschnellt. Insfesamt werden beim Rummel knapp eine Million Kilowattstunden verbraucht. Mit Unterstützung von Bürgermeister Dirk Elbers protestierten die Schausteller bei den Stadtwerken. Erfolgreich: Jetzt steigt der Strompreis nur um zwei auf 23 Cent. " :|:huh::thumbdown:

  • Rheinkirmes LIVE aus dem center.tv-Kirmes-Studio


    Die „Größte Kirmes am Rhein“ beginnt und center.tv Düsseldorf „dreht“ auch in diesem Jahr täglich LIVE am (Riesen-)Rad. Vom 12. bis 18. Juli berichtet der lokale Fernsehsender für die Regionen Düsseldorf, Neuss und Mettmann täglich ab 19:00 Uhr live aus dem mobilen Kirmes-TV-Studio in luftiger Höhe. Die Zuschauer erwartet ein buntes TV-Programm mit vielen interessanten Themen und prominenten Gästen sowie ein atemberaubender Ausblick über die Rheinkirmes.


    Die „Rheinkirmes LIVE“ Programmhighlights:

    • Samstag: Kirmes-Eröffnung und Frankreichfest
    • Sonntag: Die große Schützenparade
    • Montag: Pink Monday und RheinSport Spezial
    • Dienstag: Das Karaoke-Finale – Wer wird der neue City Star?
    • Mittwoch: Von Schützen, Fahrgeschäften und anderen Attraktionen
    • Donnerstag: CityLife Spezial mit vielen prominenten Gästen
    • Freitag: Das farbenprächtige Kirmes-Feuerwerk


    Eine komplette Programmübersicht gibt's unter www.centertv.de

  • Warum bauen die eigentlich schon 3 Wochen vorher auf?


    Weil soetwas ein logistischer Akt ist! Glaubt keiner, ist aber so.
    Von der Planung bis zur Eröffnung der Rheinkirmes gehen im übrigen 7-8 Monate flöten!
    Die Schausteller brauchen für ihre Hänger eine ganze Menge Platz. Den Platz, wo igentlich andere Schausteller ihre Attraktionen aufstellen. Also muss es nacheinander aufgebaut werden. Der TÜV darf natürlich auch nicht fehlen und es müssen Testfahrten gemacht werden.


    Ich erwähnte ja schon, dass alleine der Euro-Star 3 Wochen aufbauzeit hat. Aber das hat sich ja erledigt.

  • heute im exzess stand etwas übers jonges zelt drin. die machen sagten, wer die nacht durchtanzen möchte ist dieses jahr im jonges genau richtig.


    Ich war am Freitag im Jase am Burgplatz! Die hatten den halben Laden mit Plakaten vom Jonges-Zelt zugekleistert, Der Grund? Die Jase-DJs legen da jeweils Freitag und Samstag auf.


    Meiner Meinung nach sind die Jungs jetzt nicht gerade die absoluten Könner, aber ein Besuch lohnt sich sicher. In den letzten beiden Jahren war das Jonges nur ein Ableger des Schlösser-Zeltes. Das will man in diesem Jahr offensichtlich ändern und dem Füchschen-Zelt den ein oder anderen Besucher streitig machen. Ich bin gespannt!

  • Wir sind gestern abend mal über die Kirmes geschlendert und haben mal neugierig geschaut, wie weit die alle schon sind... und ich find es mehr als lustig, wie die meisten Zelte versuchen, das Konzept vom Füchschen-Zelt zu kopieren.


    Schlüssel und Frankenheim haben ja letztes Jahr schon damit gestartet und es stehen da jetzt auch überall die überlebensgroßen Figuren und es wird mehr eine Party-Location gebaut. Uerige sah zumindest gestern noch aus wie immer, Jonges sah auch noch nicht dekoriert aus und über das Diebels-Ding mag ich gar nicht reden....


    Ansonsten hab ich doch so einiges entdeckt an Fahrgeschäften, was ich noch nicht kannte, ich bin also gespannt :thumbsup:


    T - 3 !!!!

  • Ich war am Freitag im Jase am Burgplatz! Die hatten den halben Laden mit Plakaten vom Jonges-Zelt zugekleistert, Der Grund? Die Jase-DJs legen da jeweils Freitag und Samstag auf.


    Hier ein Auszug aus der offiziellen Pressemeldung zum Jonges-Zelt 2008:


    JONGES-ZELT auf der „Größten Kirmes am Rhein“ 2008
    Frische Partykultur mit den besten DJs


    Frisch. Jung. Und einfach anders. Im JONGES-ZELT auf der ‚Größten Kirmes am Rhein’ (12. bis 20. Juli 2008) ist in diesem Jahr alles neu. Und das liegt auch an den neuen Betreibern: Die beiden Macher der JASE LIVINGBAR am Rathaus, Torsten te Paß und Howie Karimie, übernehmen die JONGES-Bastion auf der Festwiese.


    Die beiden Gastro-Profis wollen frischen Wind auf die Rheinkirmes bringen. „Mit einem Lounge-Konzept möchten wir speziell die junge Szene ansprechen. Und da sehen wir neben den großen Festzelten, die ihr Stammpublikum haben, gute Chancen“, weiß Torsten te Paß. Schon auf den ersten Blick ist das JONGES-ZELT einfach anders und eng an das JASE-Konzept angelehnt. Bordeaux-rot und Schwarz sorgen zusammen mit einem ausgefeilten Lichtkonzept für eine gemütliche Club-Atmosphäre, und natürlich darf auch die schrille Diskokugel nicht fehlen.

  • Ich war am Freitag im Jase am Burgplatz! Die hatten den halben Laden mit Plakaten vom Jonges-Zelt zugekleistert, Der Grund? Die Jase-DJs legen da jeweils Freitag und Samstag auf.


    Meiner Meinung nach sind die Jungs jetzt nicht gerade die absoluten Könner, aber ein Besuch lohnt sich sicher. In den letzten beiden Jahren war das Jonges nur ein Ableger des Schlösser-Zeltes. Das will man in diesem Jahr offensichtlich ändern und dem Füchschen-Zelt den ein oder anderen Besucher streitig machen. Ich bin gespannt!

    na die besitzer vom jase betreiben doch auch das jonges zelt. ich werd mir das mal anschauen.
    beim uerige zelt hoffe ich das sich nicht viel ändern wird. da kann man wenigstens in ruhe sein bier trinken!

  • Bordeaux-rot und Schwarz sorgen zusammen mit einem ausgefeilten Lichtkonzept für eine gemütliche Club-Atmosphäre, und natürlich darf auch die schrille Diskokugel nicht fehlen.


    kommt das noch jemanden sehr bekannt vor ???? :D


    Na, und wenn die dann noch das gleiche tolle Türkonzept wie im Jase selbst haben....


    dann kenn ich zumindest 2 Mädels, die man dort vergeblich suchen wird ;)

  • Die Schausteller hoffen dieses Jahr auf gute Umsätze. Die DMT hat errechnet, das sich die Stadt insgesamt auf ca. 160 Mio EUR Umsatz freuen darf. erstmals wird auch Werbung im Ruhrgebiet gemacht. Laut RP gibt jeder Kirmesgast im Schnitt 25 EUR auf den Oberkasler Rheinwiesen aus. Damit ist die Kirmes einer der wichtigsten Umsatzmotoren der Stadt.


    BTW: die Veranstalter, der St.-Sebastianus-Schützenverein Düsseldorf 1316 e.V., verdient an dem ganzen Spaß so gut wie nix, hat dafür aber das ganze jahr über viel zu tun. Am Ende sei man froh wenn von den umgesetztn 1 Mio EUR etwa 3.000-4.000 EUR für die Schützen übrig blieben, so der verantwortliche...

  • die Sebastianer dürfen ja auch nicht wirklich was daran verdienen, da sie e.V. sind! Von daher geht sich das denk ich mal schon immer aus


    Nur das ist eben den wenigsten bekannt. Wenn die Schützen es wollten, könnten sie auch ebensogut eine Kirmesbetriebs GmbH gründen die dann auch Profit scheffeln dürfte, aber das verträgt sich eben nicht mit dem ursprünglichen Sinn der Kirmes. Der religiöse Hintergrund der Schützen ist doch mittlerweile völlig in den Hintergrund gerückt und so sehen die meisten Kirmesbesucher nur noch den Partyhype.