PIXELKITSCH - der Blog für Retrogames und Design

  • die meisten erinnern sich bestimmt noch an den schicksalhaften 11.september 2001, an dem viele menschen aller weltreligionen aus zweifelhaften gründen den tod fanden. da vielen leuten geld natürlich wichtiger als pietät ist, gibt es zu diesem medienspektakel auch ein passendes videospiel! in diesem falle kommt das ganze als schrabbeliges lcd-spiel für die hosentasche daher und nennt sich LADEN VS USA. was dieses unfassbare erzeugnis chinesicher kopier- und entwicklerkunst zu leisten im stande ist, erfahrt ihr im video und review! ;-)


    PIXELKITSCH


    [video]

    [/video]

  • einfach aus jux und dollerei ist dieses kleine filmchen entstanden,
    welches zugleich auch ein dankeschön an die treuen leser dieses blogs
    und zuschauer meiner videos sein soll! 25 filmchen habe ich euch schon
    angetan und dennoch gucken seit beginn ein paar leute immer wieder meine
    neuesten ergüsse zum thema retrogaming an, herzlich dank dafür! [IMG:]


    also viel spaß mit diesem kleinen stopmotion film und wenn er euch gefällt, sagt es weiter an eure oma! [IMG:]
    www.PIXELKITSCH.de
    [video]

    [/video]

  • es gibt dinge, die braucht man nicht zu wissen, schaden aber auch
    nicht, wenn man sie mit sich rumträgt. an dieser stelle gibt es jetzt
    immer wieder mal videospielwissen, das niemand braucht!


    [IMG:]


    das spiel MOON PATROL, das im jahre 1982 erschien, war das erste
    spiel überhaupt, welches parallax scrolling nutzte. dieses neue feature
    gaukelte einen leichten tiefeneffekt vor und sorgte so für ungewohnte
    plastizität der namensgebenden mondoberfläche. bei dieser technik
    bewegen sich die hintergundebenen mit unterschiedlichem tempo zueinander
    und lassen den raum auf diese weise räumlicher wirken. viele
    spieleproduzenten nutzen diese von IREM entwickelte technik bis zur
    heutigen zeit.
    noch mehr unnützes wissen über videopsiele gibt es hier: www.PIXELKITSCH.de


    [IMG:]

  • anfang der neunziger jahre waren für einen zwölfjährigen zocker fünf teutonische märker eine menge holz. nichtsdestotrotz habe ich mir damals von meinem taschengeld regelmäßig das SEGA MAGAZIN gekauft um stets auf dem laufenden über die enorm wichtigen entwicklungen auf dem softwaremarkt informiert zu bleiben. [IMG:]


    mein GAME GEAR wollte schließlich nur mit qualität gefüttert werden und so blieb ich dem magazin von der ersten bis zur letzten ausgabe treu! in folgendem video und review erfahrt ihr mehr über die erste ausgabe des heftes aus dem jahre 1993.


    viel spaß bei der kleinen zeitreise! [IMG:]


    [video]

    [/video]

  • Ich schwelke bei PIXELKITSCH immer gern in den Erinnerungen der digitalen Vergangenheit :)


    danke dir stefan, freut mich, wenn dir der stuff gefällt!!! :)


    ...und ja, der gute alte gamegear, was habe ich ihn geliebt! schade, das grade bei dem ding heute fast kein einziges mehr ohne macken läuft, egal, wie gut man ihn behandelt hat!!! :thumbdown:

  • heute vor einem jahr, also am 17ten november 2009 ging der erste post auf PIXELKITSCH online. in dieser zeit hat sich dieser kleine subjektiv rückwärtsgewandte blog zwar nicht groß weiterentwickelt, aber immerhin gefüllt! -und zwar mit massig beiträgen, illustrationen und hilfreichen wie lustigen komentaren eifriger leser.


    insgesamt sind in diesem jahr 130 beiträge eingestellt und 429 kommentare gepostet worden. im monat kommt die seite mittlerweile auf fast 1000 besucher bei rund 2000 hits täglich und rangiert aktuell auf wikio unter den top 100 gaming blogs auf platz 14.


    an dieser stelle möchte ich allen treuen lesern und linkpartnern für eure treue, anregungen und kommunikation danken, ohne euer feedback hätte ich diesen blog sicher längst wieder entfernt! :D


    unter folgendem link findet ihr aus diesem anlass ein kleines gewinnspiel und ich würde mich freuen, wenn ihr mitmacht!


    http://pixelkitsch.blogsport.d…7/jubilaeums-gewinnspiel/


    viel erfolg!!! :)


    [video]

    [/video]

  • na gut, in zeiten von leistungsstarken emulatoren auf pc und handheld stellt sich natürlich die berechtigte frage nach der existenz eines solchen gerätes. etwa zwanzig jahre zu spät kommt nun also das FC MOBILE hier in der zweiten auflage und versorgt euch unterwegs mit den klassikern der NES-produktreihe. aus dem hause HYPERKIN kommt das kleinformatige gerät, welches fast schon kleiner ist, als die dazu gehörigen module und weiß durchaus zu unterhalten. lest im kompletten test, was das ding taugt und schaut es euch live und in farbe im video an! viel spaß damit. :D


    hier gibt es das komplette review:


    http://pixelkitsch.blogsport.d…unnuetze-hardware-vol-14/


    und hier das dazu passende video:


    [video]

    [/video]

  • PHILIPS, die erfinder der erfolgreichen COMPACT DISC oder kurz CD genannt haben in den frühen neunziger jahren des letzten jahrhunderts den versuch gestartet auf dem hart umkämpften videospielmarkt fuß zu fassen. der vorstoß in dieses marktsegment trug den namen CD-I und war nur von wenig erfolg geprägt. was das multimediatalent genau kann und ob das gerät überhaupt zu etwas taugt, außer briefe beschweren, lest ihr im kompletten test nach dem klick! hier seht ihr vorab aber schonmal das dazu gehörige video:


    PIXELKITSCH


    [video]

    [/video]

  • in dieser neuen kleinen rubrik widmen wir uns den analogen umsetzungen der digitalen spielkonzepte in form von brettspielen und ähnlichem auf basis von videospielen.


    [IMG:]


    in den achtziger jahren des letzten jahrhunderts kamen viele brettspiel-adaptionen bekannter videospiele auf den gierigen markt. nicht alle davon waren wirklich super, aber ein paar nette gesellschaftsspiele sind doch dabei heruasgekommen. auch die lukrative SUPER MARIO lizenz wurde ausgeschlachtet und so wollen wir uns heute einmal das kleine kartenspiel SUPER MARIO MONSTER TRIX etwas näher anschauen.


    das komplette review gibt es nach dem klick! [IMG:]


    PIXELITSCH


    [video]

    [/video]

  • das amerikanische magazin JOYSTIK erschien nur für kurze zeit und dürfte
    nicht übermäßig bekannt sein. nichtsdestotrotz handelt es sich dabei um
    eine wirklich interessante publikation, die es wert ist, einmal näher
    durchgeblättert zu werden!


    werft im video einen blick in das bunte blatt und erfahrt im kompletten review alles wissenswerte über JOYSTIK! :D


    das komplette review auf PIXELKITSCH


    [video]

    [/video]