Feste Radarfallen im Rheinufertunnel - ab September 2009

  • Zitat

    Mir ist nebenbei immer noch lieber, ich brauch minimal länger um durch den Tunnel zu kommen, als wegen eines fetten Unfalls mehrere Stunden drin festzuhängen (oder Schlimmeres)!


    Geht mir auch so!


    BTW: es gibt ein erstes offizielles Ranking :thumbsup:


    Weniger Raser, aber ein neuer Negativrekord


    Mit 159 Stundenkilometern raste Montagnacht, 5. Oktober, um 1.27 Uhr ein Mercedesfahrer durch den Düsseldorfer Rheinufertunnel – der Autofahrer aus Westfalen stellte mit 89 Stundenkilometern über dem Tempolimit von 70 km/h einen neuen, unrühmlichen Rekord auf. Der Zweitschnellste dieser Raserbilanz, ein Fahrer aus Süddeutschland, wurde am 2. Oktober mit 147 km/h gemessen; der Drittschnellste, ein Fahrer vom Niederrhein, fuhr am 3. Oktober mit 146 km/h durch die Radarkontrolle – beide Male handelte es sich um BMW. Jeder dieser Fahrer muss mit 680 Euro Bußgeld sowie mit einem dreimonatigen Fahrverbot sowie mit vier Punkten in Flensburg rechnen.


    Die Bilanz der ersten Woche im Einzelnen:
    Donnerstag, 1. Oktober: 668 Geschwindigkeitsübertretungen
    Freitag, 2. Oktober: 564 Geschwindigkeitsübertretungen
    Samstag, 3. Oktober: 580 Geschwindigkeitsübertretungen
    Sonntag, 4. Oktober 574 Geschwindigkeitsübertretungen
    Montag, 5. Oktober: 432 Geschwindigkeitsübertretungen
    Dienstag, 6. Oktober 362 Geschwindigkeitsübertretungen
    Mittwoch, 7. Oktober 401 Geschwindigkeitsübertretungen

  • kann es sein das, trotz 70 km/h, im Tunnel jetzt langsamer gefahren wird als früher bei 60 km/h ? ?( 
    mir gehts jedenfalls ziemlich auf den Senkel das alle nur 65 km/h !!! fahren - keine Ahnung wieso.... :evil: Paranoia :?: 
    irgendwie überhole ich mit 70 km/h fast alle, besonders ärgerlich das viele mit 65 km/h die linke ! Spur nutzen :( 
    ich glaube allerdings auch kaum, daß mein Tacho nacheilt :thumbdown:

  • das siehst du vollkommen richig. mit 70 bist du auf der linken spur der könig im tunnel!
    das neue tempolimit mit den radarfallen, hämmen den verkehr unglaublich stark!


    ich hoffe das es bald alle schnallen, dass wenn sie 70 oder 73 fahren, sie nicht geblitzt werden!!!

  • Panne bei Tunnel-Blitzern - Stadt räumt Fehler ein


    Ein BMW-Fahrer ist zweimal geblitzt worden. Kurios: Er soll für die zwei Kilometer lange Strecke fünf Minuten benötigt haben. Die Verwaltung gesteht Fehler ein. Die Uhren an den Kameras waren nicht aufeinander abgestimmt. weiter lesen auf rp-online.de


    Wurde denn schon ein DC'ler geblitzt? Oder hat unsere wackere Berichterstattung euch vor Schlimmerem bewahrt? ;)

  • Dank Tempomat bislang verschont geblieben ^^


    Abgesehen davon ist die erste Kamera stadteinwärts ja schon übel: direkt nach leichtem Bergabstück :thumbdown:


    Nett auch das sich der Fahrer extra - trotz anfänglicher Zusage der Stadt das bei Doppelmessungen nur die höhere zählt - einen Anwalt nehmen mußte :thumbdown::thumbdown:


  • Jau, das is echt fies. Auch wenn man Strich 70 fährt, beschleunigt man an dieser Stelle wenn man nicht bewusst abbremst :thumbdown:


    was hätte dagegen gesprochen, die Kamera 20 m weiter vorne zu installieren ? :?::thumbdown: 
    man könnte wirklich Absicht unterstellen X( 
    bin mal gespannt wann der erste dagen klagt ^^ 
    bei lockeren 70 im letzten Gang beschleunigt man sicher um 5 km/h

  • Laut Antenne Düsseldorf werden aktuell rund 300 Autofahrer täglich im Rheinufertunnel geblitzt. Wer auf einer Strecke sogar zweimal mit überhöhter Geschwindigkeit gemessen wird, müsse aber trotzdem nur einmal zahlen. Das habe das Ordnungsamt im Antenne Düsseldorf Interview noch einmal bekräftigt.


    Ziemliche Gelddruckmaschine die Anlage!

  • Wäre interresant zu wissen wieviel Taxifahrer im Monat dabei sind :D .Ne spass bei seite.ich denke 70 sind voll o.k.meistens gehts ja eh nicht schneller da viele einheimische jetzt nur noch durch den tunnel schleichen.Aber immer nett zu sehen wenn dann die auswärtigen kopfschütteld an dir vorbei rasen.Na dann"zahlen und fröhlich sein"alter zockerspruch frei nach Theo(gegen den rest der welt)

  • Wäre interresant zu wissen wieviel Taxifahrer im Monat dabei sind :D


    Yau ;) BTW: da fällt mir ein, dass man Gerüchten zufolge die Radarfalle auf der A44 im Düsseldorfer Norden mit exakt 121 km/h durchfahren kann ohne geblitzt zu werden! Das haben Taxifahrer im aufopferungsvollen Selbstversuch herausgefunden! Mal sehen wie schnell man im Tunnel sein darf :whistling:

  • ich habe gestern abend schon wieder die Krise bekommen, da alle wieder mit 65 km/h BEIDE Spuren blockiert haben :cursing: 
    bin wirklich kein Raser aber das ist echt affig :thumbdown:


    ich frage mich wie die Zahl 300 zustande kommt ?(


    muss mich danach wirklich manchmal auf der Plockstraße abreagieren :evil:


    ist auf der A44 am Flughafentunnel nicht max 100 km/h ? das wäre ja mal kulant :)

  • Das nächste Ranking ist da...


    Rheinufertunnel: In einem Monat 10.945 Raser erwischt
    Ordnungsamt zieht Bilanz: 10.051 Verwarngelder, 894 Bußgelder und 202 Fahrverbote verhängt/Tendenz rückläufig


    10.945 Fahrer sind vom 1. bis zum 31. Oktober durch die neu errichtete Blitzanlage im Rheinufertunnel beim zu schnellen Fahren erwischt worden. In der Konsequenz verhängte das Ordnungsamt gegen die Raser 10.051 Verwarnungsgelder und 894 Bußgelder. In 202 Fällen müssen die Fahrer Fahrverbote in Kauf nehmen. Im Monatsdurchschnitt waren somit pro Tag 353 Fahrzeugführer im Tunnel zu schnell unterwegs.


    Ordnungsdezernent Werner Leonhardt sagt zu dieser Bilanz: "Die Anzahl der täglich festgestellten Geschwindigkeitsverstöße nimmt stetig ab. In der ersten Woche nach Inbetriebnahme der Überwachungsanlagen kam es noch zu 3.581 Geschwindigkeitsverstößen mit 3.233 Verwarnungs- und 348 Bußgeldern sowie 75 Fahrverboten. Das entspricht 511 Geschwindigkeitsüberschreitungen am Tag. In den letzten sieben Tagen im Oktober wurden nur noch insgesamt 1.799 Überschreitungen mit 1.683 Verwarnungs- und 116 Bußgeldern sowie 24 Fahrverboten registriert, was einer täglichen Quote von 257 entspricht."


    Insgesamt fuhren in dem gemessenen Zeitraum Oktober 2009 rund 1,36 Millionen Fahrzeuge durch den Tunnel. Lediglich 0,8 Prozent waren dabei nach Einrichtung der Geschwindigkeitserfassung noch zu schnell unterwegs. Auch nach einem Monat hält den traurigen Geschwindigkeitsrekord im Rheinufertunnel mit 159 Stundenkilometern ein Mercedesfahrer aus Westfalen, der bereits in der ersten Woche nach Inbetriebnahme der Anlagen gemessen wurde. An zweiter Stelle liegt ein Mainzer Mercedesfahrer, der am 11. Oktober gegen 21 Uhr mit 154 Stundenkilometern durch den Tunnel rauschte gefolgt von einem BMW-Fahrer einer benachbarten Stadt, der ebenfalls bereits in der ersten Woche mit 147 Stundenkilometern erwischt wurde.


    :thumbsup:

  • Neues vond er Raserfront...


    Weniger Raser im Rheinufertunnel: 312 Knöllchen im September


    Im Rheinufertunnel wird weniger gerast. Seit Inbetriebnahme der Tunnelblitzer am 1. Oktober 2009 ist die Zahl der Temposünder Monat für Monat zurückgegangen. Während in den ersten vier Wochen 10.051 Knöllchen geschrieben wurden, waren es im Dezember nur noch 4.878. weiter lesen auf rp-online.de


    Ich denke das sich die meisten Düsseldorfer und Pendler langsam an die Radarfalle gewöhnt haben. Kaum einer hat zu normalen tageszeiten überhaupt noch die Möglichkeit schneller als 70 km/h zu fahren, weil sich die große Masse mittlerweile an die Geschwindigkeitsbegrenzung hält. Ich fahre täglich durch den Tunnel und komme mittlerweile sogar mit 65-70 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit durch die Röhre. Die notorischen Schleicher bessern sich also ebenfalls ;)

  • Laut Angaben der Stadt gab es seit Inbetriebnahme vor 9 Monaten bislang ca. 30.000 Geschwindigkeitsübertretungen im Rheinufertunnel. Den Geschwindigkeitsrekord hält weiterhin ein Mann der im Oktober mit 159 km/h geblitzt wurde - 70 sind maximal erlaubt.

  • Bilanz: 42.300 Raser durch Rheinufertunnel-Blitzer ertappt


    40.000 Verwarngelder und rund 2.300 Bußgelder hat die Verkehrsüberwachung des Ordnungsamtes im ersten Jahr seit Inbetriebnahme der Blitzanlage im Rheinufertunnel verhängt. 400 Mal wurde zusätzlich ein Fahrverbot erlassen. Mehr als 10 Millionen Autos wurden binnen des vergangenen Jahres insgesamt überprüft. Die höchste Geschwindigkeitsüberschreitung wurde unmittelbar nach Inbetriebnahme der Anlage registriert: Ein Raser wurde mit 159 Stundenkilometern geblitzt – fast doppelt so schnell wie erlaubt.


    Nach einem Jahr ist die Zahl der Ertappten deutlich rückläufig
    "Im Oktober 2009 registrierte die Verkehrsüberwachung täglich im Schnitt 353 Geschwindigkeitsüberschreitungen. Aktuell verzeichnen wir nur noch rund 170 Überschreitungen am Tag. Die Zahl der Autofahrer, die zu schnell unterwegs sind, hat sich also halbiert. Jeder Raser weniger im Tunnel ist gleichzeitig ein potenzieller Unfallverursacher weniger", erklärt Ordnungsdezernentin Helga Stulgies. Wer heute durch den Rheinufertunnel fahre, könne im Gegensatz zu der Zeit vor Inbetriebnahme der Überwachungsanlagen feststellen, dass sich die meisten Verkehrsteilnehmer an die Geschwindigkeitsbeschränkung hielten.


    Die Blitzanlage im Rheinufertunnel war in der Nacht vom 30. September auf den 1. Oktober 2009 in Betrieb gegangen. Sie ist nach wie vor eine der modernsten Geschwindigkeitsüberwachungsanlagen in Deutschland. Pro Fahrtrichtung und Fahrstreifen werden seitdem in den fast zwei Kilometer langen Tunnelröhren des Rheinufertunnels alle Fahrzeuge zwei Mal auf die Einhaltung der Höchstgeschwindigkeit von 70 Stundenkilometern kontrolliert.